Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Platters Wine Guide Banner

Platter's Wine Guide - Die Sterne vom Kap

Erica Platter, Südafrikanerin, und John Platter, aufgewachsen in Kenia, haben es mit Platter's Wine Guide zu den wichtigsten Kritikern für Wein vom Kap gebracht.

Die Idee

Seit den 70ern erscheint der Platter - wie man ihn in der Szene schlicht nennt - und führt sowohl Einheimische als auch Touristen durch den südafrikanischen Weinbau von Pinotage bis Cabernet. Entdecken erwünscht!

Südafrikas Weine

Von Klein Karoo bis ins Swartland und vom trockenen Schaumwein Méthode Cap Classique bis zu dichtem süßen Rotwein im Portweinstil bildet Platter‘s Wine Guide alles ab, was Südafrika als Weinbaunation auszeichnet.

Was ist Platter's Wine Guide?

Platter's Wine Guide ist die südafrikanische Antwort auf Robert Parker. Seit den 70ern ist er am Kap die Bibel für Wein: Südafrika-Weinguide Nr. 1 kann man ihn getrost nennen, denn in Sachen Wein-Bewertung bringt niemand mehr südafrikanischen Wein zu Papier wie der Platter. Einmal jährlich erscheint Platter's Wine Guide und widmet sich dabei ausschließlich der Wein-Bewertung südafrikanischer Weine - von der nationalen Spezialität Pinotage bis zum vinophilen Globetrotter Chardonnay.

Wenn wir Ihnen helfen können, eine Flasche zu finden, die Sie begeistert, die Sie sich in den Keller legen, mit der Sie angeben können, zu der Sie den Kochlöffel schwingen oder die Sie einfach so genießen: dann haben wir unsere Arbeit gemacht! - Wineonaplatter.com

Als Erica und John Platter ihren Guide erstmals über die Presse laufen sahen, gab es in Südafrika noch keinen Chardonnay. Das war im Jahr 1978. Tiefste Apartheit und eine Zeit, die sich in Südafrika kein humanistisch denkender Mensch zurücksehnt. Südafrika war damals noch weit davon entfernt, das 18. deutsche Bundesland hinter Mallorca zu werden. Der Tourismus lief schleppend, aber dennoch gab es wissbegierige Weintrinker am Kap.

Angesteckt von Hugh Johnsons einsetzendem Erfolg entschloss sich das Ehepaar Erica und John Platter, ihren Landsleuten zu erklären, wie es sich verhält mit dem Wein: Südafrika-Weinguide für die Südafrikaner wollte man werden. Denn jemand anderes interessierte sich damals kaum dafür, wie Wein Südafrika prägt.

Wein in Südafrika heute Mittlerweile ist einiges anders. Südafrika hat seinen Platz auf der Weltkarte und Platter's Wine Guide hat längst den Charakter eines Reiseführers für vinophile Kap-Touristen. Und auch Erica und John haben das Ruder mittlerweile aus der Hand gegeben.

Philip van Zyl, der genauso südafrikanisch ist, wie sein Name klingt, ist seit den 00er Jahren Chefredakteur von Platter's Wine Guide. Mit seinem Team aus erfahrenen Verkostern, unter anderem seiner Frau Cathy van Zyl, vergibt er Jahr für Jahr die begehrten Platter-Sterne. Alles im besten Interesse der Gründer Erica und John natürlich.

Weinbau in Südafrika, Weinberg

Wie bewertet der Platters Weinguide?

Für seine Wein-Bewertung verwendet Platter‘s Wine Guide das international gängige 100 Punkte-Schema. Äquivalent zu den Punkten werden Sterne verwendet - die begehrten John Platter-Sterne.

Die Wein-Bewertung erfolgt beim Platter nach einer offenen Verkostung. Das heißt, dass die Verkoster wissen, ob sie einen Pinotage oder einen Merlot im Glas haben, ob der Wein von der Walker Bay oder aus Stellenbosch kommt, und ob der Kellermeister ein Alteingesessener oder ein Youngster ist.

Der Platter sei kein Weinwettbewerb sondern ein Weinguide, so die Begründung dahinter. Deswegen gehe es mehr darum Weine zu beschreiben, als den besten Tropfen am Kap ausfindig zu machen. In einer zweiten Runde werden dann alle 5 Sterne-Weine blind untereinander verglichen. Nur wer in dieser Runde der Crème de la Crème von Kap-Weinen besteht, hat das Zeug zum Klassiker.

Wie vergibt Platter's Wine Guide Punkte und Sterne?

Hinter jedem Stern steht eine bestimmte Punktzahl. Folgendes verbirgt sich hinter den Punkten und Sternen:

  • 95-100 Punkte oder 5 John Platter-Sterne: Ein südafrikanischer Klassiker der Superlative
  • 90-94 Punkte oder 4 ½ John Platter-Sterne: Herausragend
  • 86-89 Punkte oder 4 John Platter-Sterne: Exzellent
  • 83-85 Punkte oder 3 ½ John Platter-Sterne: sehr gut/vielversprechend

  • 80-82 Punkte oder 3 John Platter-Sterne: gut/zum jung trinken

  • 77-79 Punkte oder 2 ½ John Platter-Sterne: durchschnittlich, mit etwas Reiz
  • 73-76 Punkte oder 2 John Platter-Sterne: noch gefällig
  • 70-72 Punkte oder 1 ½ John Platter-Sterne: einfach und simpel
  • 65-69 Punkte oder 1 John Platter-Stern: ohne Reiz

Platter's Wine Guide ist bei der Vergabe der Sterne oftmals sehr großzügig. Ganze 105 Weine erhielten 2018 die Höchstbewertung von 5 Sternen. Allesamt großartige Weine, die bei Parker, Decanter und Co aber meist 4 bis 5 Punkte weniger erzielen. Platter minus 5 = Parker, oder so ähnlich könnte eine Formel lauten, die Parker-Punkte in die Wein-Bewertung im Platter umrechnet.

Winzerin beim Verkosten, südafrikanischer Wein

Unsere Platter-Weintipps

  • Platter's Wine Guide - 4
Graham Beck 'Méthode Cap Classique' Brut
Graham Beck 'Méthode Cap Classique' Brut
Graham Beck
Sekt • Südafrika • Western Cape
  • Platter's Wine Guide - 5
Olifantsberg 'Silhouette' Western Cape 2014
'Silhouette' Western Cape 2014
Olifantsberg Wines
Rotwein • Südafrika • Western Cape
  • Platter's Wine Guide - 5
Warwick Estate Chardonnay 'The White Lady' Stellenbosch 2018
Chardonnay 'The White Lady' Stellenbosch 2018
Warwick Estate
Weißwein • Südafrika • Stellenbosch
  • Platter's Wine Guide - 5
Kleine Zalze Cabernet Sauvignon 'Vineyard Selection' Stellenbosch 2017
Cabernet Sauvignon 'Vineyard Selection' Stellenbosch 2017
Kleine Zalze Wines
Rotwein • Südafrika • Stellenbosch

Wer sind Erica und John Platter?

Als Erica und John Platter 1978 die Bühne der Weinwelt in Südafrika betraten, waren sie die jungen Wilden. Denn im Gegensatz zu den damaligen Größen der Weinbranche - in ihren Memoiren als ein buckliger und sonnengegerbter Männerhaufen beschrieben - wollten sie vieles anders machen.

Vor allem aber wollten sie über Wein sprechen, wie etwas, das Freude bereitet. Wein war eine ernste Angelegenheit dieser Tage. Angestachelt vom Erfolg Hugh Johnsons nahmen sich Erica und John Platter vor, das zu ändern. Wie auch ihr großes Vorbild Hugh Johnson hatten beide zuvor als Journalisten über die Geschehnisse in der Welt berichtet.

Dann folgte der große und gewagte Schritt in die Selbständigkeit. Erica verhandelte mit der Bank um einen Kredit und John verkostet Wein von früh bist spät. Zwischendurch lektorierten sie ihre Texte, telefonierten mit dem Verleger und organisierten Vertrieb und Verkauf ihres Weinguides. Die ersten Jahre war Platter's Wine Guide sowas wie eine Garage Winery im Druckformat.

John Platter Wein-Verkoster Südafrika

Der Erfolg von Platter's Wine Guide

Doch der Erfolg kam schneller, als es der bucklige Männerhaufen dem Ehepaar Platter zugetraut hatte. Rasch entwickelten sich die beiden Journalisten zu gefragten Autoren in der Weinbranche. Der Robert Parker Südafrikas wurde John Platter sogar schon bezeichnet.

Bald wurde aus dem Zweigespann ein ganzes Redaktionsteam. Das schuf Erica und John Platter die Freiheit ihr Berufsleben so zu beenden, wie sie es begonnen hatten: schreibend. Mit Uncorked Africa gewähren sie 2002 einen faszinierenden Einblick in die Weinkultur ihres Heimatkontinents von Stellenbosch bis Marrakesch.

Heute haben die Platters zwar die Geschehnisse in der Redaktion ihres Weinguides nicht mehr selbst in der Hand. Doch das Erbe des vinophilen Ehepaares wird gewissenhaft fortgeführt!

John Platter Wein-Verkostung Südafrika Gläser

Sie möchten weitere Wein-Kritiker entdecken?