Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Malbec 'Terroir Valle de Uco' 2016
  • Guía Descorchados - 93
  • Tim Atkin - 93

Malbec 'Terroir Valle de Uco' 2016

Altos Las Hormigas

Malbec

ausverkauft

Die argentinischen Terroir-Experten von Altos Las Hormigas haben es geschafft: Spitzen-Malbec zum erstaunlich kleinen Preis. 2x 93 Punkte und 92 Parker-Punkte ("a bargain Malbec") sind in dieser Preisklasse eine große Kunst!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wein aus Argentinien
Valle de Uco Altos Las Hormigas

Awards

Guía Descorchados 93 / 100 Punkte

"This Terroir Uco comes from 3 vineyards in La Consulta and Tupungato, planted on rocky soils, with washed stones without much limestone present, which makes the wine a little more accessible, without the verticals produced by the limestone. The 2016 vintage was one of the coldest in the last 20 years in Mendoza, and that helped produce fresher fruit that’s both radiant in its acidity and vibrant in texture."

Tim Atkin 93 / 100 Punkte

"The bramble, blood orange and blueberry fruit flavours are balanced by acidity and fine tannins."

Wine in Black-Bewertung: 92 P

Wie in vielen Weinregionen war der Jahrgang 2016 auch in Argentinien ein herausragender. Für Weinkritiker Robert Parker war er im Andenland nicht nur "extraordinary", Parker bejubelt die 2016er-Weine darüber hinaus als "even among the best wines". Es war aber auch ein besonderes Jahr. Das Kühlste seit zwei Dekaden hatte zur Folge, dass die Winzer außergewöhnliche Trauben geerntet haben: konzentriert, fruchtig und frisch, dabei elegant und mineralisch zugleich.

Gelangen die Trauben dann noch in versierte Winzerhände, kann nur Gutes dabei rauskommen. So auch beim Top-Weingut Altos Las Hormigas, denn auf über 700 Höhenmetern sind der qualitätsbesessene Winzer Alberto Antonini und sein passioniertes Team in den vergangenen 30 Jahren zu echten Terroir-Spezialisten avanciert. Ihre Malbec gehören heute zur argentinischen Spitze und auch in der Einstiegsklasse vinifizieren Alberto und seine Crew ihre Weine auf höchstem Niveau! Und ihr mehrfach prämierter Malbec 'Terroir Valle de Uco' 2016 ist ein Phänomen, denn hier kommen Malbec-Finesse und Trinkfluss zum absoluten Bestpreis zusammen. Satte 93 Punkte gibt es je vom renommierten Südamerika-Weinführer Descorchados und von Master of Wine Tim Atkin. Hinzu kommen sehr gute 92 Parker-Punkte und 17 Punkte von Jancis Robinson. Folgerichtig jubiliert Robert Parker's Wine Advocate dann auch: "a bargain Malbec". So kurz kann man es natürlich auch sagen.

Tasting Note

Rubinrot schimmert der Malbec im Glas. Das Bouquet empfängt gleich typisch mit reifen Brombeeren, saftigen Zwetschgen, Cassis und Blaubeeren, zu denen sich ein Hauch von Veilchen gesellt. Am Gaumen ist der Wein von mittlerem Körper, die Tannine sehr samtig und von präziser Struktur, die ihm jetzt schon trotz seiner Jugend Komplexität verleihen. Der Abgang mineralisch und andenfrisch. Ein vibrierender Malbec!

rotwein aromas, wein aus Argentinien

Passt zu

Charcuterie sowie Auberginen und Steaks vom Grill. Auch kräftig gebratene Pilze machen sich hervorragend.

Wein passt Rindfleisch
Wein passt Grillfleisch
Wein passt gegrilltem Gemüse

Bewertungen und Pressestimmen

92 Punkte - Robert Parker's Wine Advocate

"This is a Malbec that's a lot more linear and austere, with superb freshness, super fine tannins and a subdued minerality, really serious. The palate is harmonious, balanced and mineral. It's a bargain Malbec, really nuanced and with incipient complexity despite its youth." - Luis Gutiérrez

17 Punkte - Jancis Robinson

"Very very fine, chalky texture, lively and showing extreme finesse, juicy and so fresh and elegant. More open and lighter than the previous vintage. Very good indeed." - Julia Harding, MW

Wein Bewertungen und Pressestimmen

Weingut

Als der toskanische Winzer Alberto Antonini 1995 zusammen mit seinem Freund und Jungunternehmer Antonio Morescalchi Argentinien besuchte, um seinen Wein-Horizont zu erweitern, verliebte er sich auf den ersten Blick unsterblich in die wunderschöne und kontrastreiche Landschaft Mendozas. Auf über 700 Höhenmetern treffen karge Steppen auf die imposanten Anden. Hier, wo sich El Niño und La Niña abwechseln und für faszinierende klimatische Bedingungen sorgen, wollte Antonini sein neues Weingut gründen. Er erkannte sofort das Potenzial von Boden, Höhe und Klima. Und von den heimischen Rebsorten. Während die Welt Malbec oder auch Bonarda noch als minderwertig belächelte, sah Antonini darin die argentinische Wein-Zukunft.

Zurück in Italien, suchte Alberto Antonini zusammen mit seinem Freund Antonio Morescalchi Investoren und kaufte so 206 Hektar Weinbaufläche in Mendoza. Zusätzlich holte er Attilio Pagli, ebenfalls ein Winzer aus der Toskana, sowie den argentinischen Agronomen Carlos Vazquez, der 20 Jahre lang mit Catena zusammenarbeitete, mit ins Boot. Als 1996 die ersten Malbec- und Bonarda-Reben gepflanzt wurden, stand das Team vor einem großen Problem mit kleinen Tieren: Ameisen-Kolonien fraßen über Nacht immer wieder die Baby-Reben auf. Es dauerte ein wenig, bis das Team eine Lösung fand, die kleinen Krabbeltiere auf ökologische Art und Weise davon abzuhalten, die Reben anzuknabbern. Aber die vier Männer nahmen es mit Humor und fanden so auch gleichzeitig den Namen für ihr Weingut: Altos Las Hormigas ("Ameisenhügel").

Trotz dieser anfänglichen Startschwierigkeiten, legte das Team um Antonini einen echten Traumstart hin. Innerhalb der ersten Jahre gelang es ihnen, zu echten Terroir-Spezialisten zu werden - und zu Koryphäen in Sachen Malbec und Bonarda. Vor allem Malbec-Weine wie der 'Gualtallary' oder der 'Paraje Altamira' räumen regelmäßig extrem hohe Bewertungen bei Robert Parker und Co. ab. Damit gehört Altos Las Hormigas zu den Vorreitern der ersten Stunde, wenn es um die herausragende Qualität von Malbec aus Argentinien geht.

Mehr lesen
Google Map of Altos Las Hormigas

Vinifikation

Der Malbec 'Terroir Valle de Uco' 2016 von Altos Las Hormigas wird zu 100 % aus Malbec vinifiziert. Die Trauben stammen aus drei verschiedenen Weinbergen im Valle de Uco, deren alluvialen Böden durchsetzt sind von Kieseln und etwas Kalkstein. Die Trauben werden sorgsam von Hand gelesen und doppelt selektiert, bevor sie in kleine Edelstahltanks gelangen. Die Fermentation erfolgt für 12 Tage bei einer Temperatur von 24-28 °C schonend mit weinbergseigenen Hefen. Drei Viertel des Weins reiften für 18 Monate in Betontanks und ein Viertel in ungetoasteten Eichenfudern, um die Frische der Frucht zu bewahren. Anschließend wurde der Malbec cuvéetiert und reifte 6 Monate auf der Flasche.

Rotwein aus Valle de Uco,  Argentinien, vinifikation

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Rotwein
  • Rebsorte(n):
    Malbec
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Valle de Uco
  • Produzent:
    Altos Las Hormigas
  • Trinktemperatur:
    16-18 °C
  • Alkoholgehalt:
    14,5 % vol.
  • Passt zu:
    Rindfleisch, Grillfleisch, gegrilltem Gemüse
  • Reifepotenzial:
    bis 2025
  • Ausbau:
    Edelstahltank, Betontank, Eichenfass
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    fruchtig, elegant, harmonisch, komplex
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Bodenart:
    Schwemmland, Kies, Kalkstein
  • Artikelnummer:
    15173
  • Erzeugeradresse:
    Altos Las Hormigas
    Cap. de Frag. Moyano 57
    5500 Mendoza
    Argentinia
  • Importeuradresse:
    Smart-Wines GmbH
    Brückenstr. 21
    50667 Köln
    Deutschland
Malbec, wein aus Argentinien