clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Premier Grand Cru Classé Supérieur Sauternes 2014
  • RVF-20
  • wine_spectator-98WINE SPECTATOR98
  • jancis_robinson-19

Premier Grand Cru Classé Supérieur Sauternes 2014

Château d'Yquem

grapes-default-small Sauvignon Blanc, Sémillon

348,00 €*
464,00 € / Liter
Voraussichtliche Lieferung In 2-5 Werktagen

Einen Château d'Yquem muss man nicht anpreisen, der Wein ist ein Monument, ihn zu trinken ein absolutes Privileg, erst recht, wenn er wie hier 1 x 20 und 1 x 98 Punkte mitbringt.

Awards

20
20
larevueduvindefrance_sw
La Revue du Vin de France

"En primeur, le 2014 s'est révélé magistral, avec une profondeur et une fraîcheur de légende."

98
100
winespectator_sw
Wine Spectator

"A stunner, sporting tropical mango and papaya notes that glide along beautifully, while heather honey, pineapple chutney and toasted coconut flavors fill in through the finish. Delivers an amazing mouthfeel that is both creamy and intense, presenting a pretty inner floral brightness that contrasts with the fruit. Best from 2020 through 2045." - James Molesworth

Wine in Black-Bewertung: 98 Punkte

Château d'Yquem… Uff! Da muss man erst mal durchatmen, öffnet man eine Flasche dieses göttlichen Nektars. Denn es gibt wohl keinen zweiten Wein in der Welt, auch nicht aus Bordeaux, über dessen luxuriöse Extraklasse eine so einhellige Meinung herrscht wie bei diesem exquisiten Sauternes. Jede Flasche ein großes Meisterwerk, jeder Jahrgang eine gesuchte Rarität. Und auch die sagenhafte Haltbarkeit (100 Jahre sind für einen Yquem eine Selbstverständlichkeit, legendär die 100 Punkte, die Robert Parker dem 1811er und dem 1847er verlieh!) ist eben keine Theorie, sondern schlicht Fakt. Wer also einen Wein für ein 50-, 75- oder eben 100-jähriges Jubiläum sucht, der ist mit einem Château d'Yquem auf der sicheren Seite.

Es ist allerdings nicht leicht, einen jungen Yquem zu ergattern. Schon gar nicht, wenn er wie der 2014er mit einer ganzen Armada an hochkarätigen Auszeichnungen unterwegs ist: 97-99 Punkte vom Wine Enthusiast-Magazin ("Delicious freshness"), 97-98 Punkte von James Suckling ("A stunning young wine"), 19 Punkte von Jancis Robinson ("It’s so refreshing yet dense and sweet"), 97 Punkte vom Decanter-Magazin ("Utterly great Yquem"). Und so geht es munter weiter… Oder um mit Antonio Galloni (94-97 Punkte) zu sprechen: "There isn't much else to say except that the 2014 Yquem is a real stunner."

Man muss kein Prophet sein, um der 2014er Edition des Château d'Yquem eine große Zukunft vorauszusagen! Allein trinken oder mit edelsten Delikatessen und Blauschimmelkäse als Speisebegleitung genießen!

Internationale Pressestimmen

20 Punkte La Revue du Vin de France

"En primeur, le 2014 s'est révélé magistral, avec une profondeur et une fraîcheur de légende."

98 Punkte Wine Spectator

"A stunner, sporting tropical mango and papaya notes that glide along beautifully, while heather honey, pineapple chutney and toasted coconut flavors fill in through the finish. Delivers an amazing mouthfeel that is both creamy and intense, presenting a pretty inner floral brightness that contrasts with the fruit. Best from 2020 through 2045." - James Molesworth

97-99 Punkte Wine Enthusiast

"Apricot tones with lively acidity give this rich wine a vein of freshness. Pear and white peach notes offer weight, while a lime backbone brings levity. There is a richness from the botrytis that is lifted by this wines delicious freshness." - Roger Voss

97-98 Punkte James Suckling

"A crazy combination of botrytis, dried fruits and freshness. It's not the sweetness Yquem but it has an extraordinary depth of fruit and freshness. It goes on for minutes. Spicy and intense. A stunning young wine. A brightness and fabulous depth of fruit."

96-98 Punkte Robert Parker' Wine Advocate

"It has a captivating bouquet (I know...I know...what else were you expecting) But it entrances with its pure, wild honey notes mixed with almond and white chocolate scents, bestowed with beguiling delineation and focus. The palate is very poised with the acidity nigh on perfect. Occasionally an Yquem only reveals its components parts at this early juncture, necessitates conjecture. However the 2014 has a sense of harmony and completeness already, as if the élevage is merely there to usher it on to its finished state. There is undeniably great depth here, perhaps less conspicuous than other vintages because of that silver thread of acidity: notes of lemon sherbet, orange zest, shaved ginger and again, a few "flakes' of white chocolate. It is extremely long with tenderness rather than power on the finish." - Neil Martin

94-97 Punkte Antonio Galloni - Vinous

"The 2014 d'Yquem is exceptionally beautiful for so many reasons, not the least of which is a striking juxtaposition of bright, floral/citrus notes of the early picks, before botrytis had set in, with richer, more tropical-inflected nuances that resulted from the later picks, where rot had developed. In other words, the 2014 is a wine of sublime contrasts, which is one of the qualities that often define the truly great wines. Lemon peal, coconut, jasmine, peach jam and brioche are some of the aromas and flavors that are present today, but above all else it is the wine's textural finesse that elevates the 2014 into the stratosphere. The precise, understated finish is striking. There isn't much else to say except that the 2014 Yquem is a real stunner." - Antonio Galloni

19 Punkte Weinwisser

"Mitteldunkles Gelb, somit recht intensiv, leuchtender Rand. Er zeigt ein sehr frisches Bouquet mit viel zitronigem Schimmer und noch mehr gelben Früchten wie Mirabellen und gekochtem, weissem Pfirsich, weil der Druck nicht übermässig ist, kommt die intensive Botrytis sehr gut zum Tragen. Im Gaumen sublim, frisch und extrem elegant. Seine mögliche Überlegenheit zu anderen Crus ist in den Finessen zu suchen. So ist denn dieser geniale Yquem auch nicht so schwerfällig wie in anderen ganz grossen Jahren, sondern zeigt gar eine schier tänzerische Variante auf. Er wird früh gefallen und mit einem sehr langen Finale aufwarten. Dafür sorgt seine perfekte Balance. "

19 Punkte Jancis Robinson.com

"Bright gold with a green note. Intense freshness on the nose. Fabulous nose of richness and freshness. The residual sugar is not high but the balance is great. Lime and pears and great richness and almost like a fruit juice, it’s so refreshing yet dense and sweet." - Jancis Robinson

97 Punkte Decanter

"Utterly great Yquem. A laser beam of acidity (3.6 pH) and lemony botrytis lifts and extends extremely pure aromas and sweet flavours (134 g/L of residual sugar) of tangerine, vanilla, pineapple and minerals. Less rich than the 2001 and ’09, but purer and fresher. I wonder if 25% Sauvignon Blanc isn’t just 5% too much? "

96 Punkte The Wine Cellar Insider

"Very much on the honeyed, citrus side of the style range. Lots of sweet, ripe, very ripe and over ripe yellow fruits, ranging from pineapple and grapefruits to candied lemons. There is a lot of sweetness to the wine, paired with bracing acidity at 4.9 grams per liter, coupled with 135 grams of residual sugar, for those of you that like the numbers. This could be a thinking man's Yquem." - Jeff Leve

Weingut

Château d'Yquem – das ist ohne Zweifel einer der größten Weinnamen Frankreichs und der einzige Wein der Grande Nation, der sich Premier Cru Supérieur nennen darf. Das kompromisslose Streben nach Qualität, die ihn zum berühmtesten Süßwein der Welt gemacht hat, hat eine lange Tradition. Das Schloss wurde im 16. und 17. Jahrhundert durch die Familie Sauvage d'Yquem gebaut. Fast 200 Jahre später wurde die Familie Lur-Saluces durch Heirat die glücklicher Besitzer des Château, als im Jahre 1785 Joséphine d'Yquem den Comte Louis Amédée de Lur-Saluces heiratete. Unter diesen neuen Eigentümern blühte das Weinschloss auf, solche Größen wie Thomas Jefferson und der Zar von Russland wurden Fans des Weines. Im Jahre 1826 wurde ein neuer Weinkeller gebaut, der eine lange Periode des Wohlstands einläutete.

Im Jahr 1999 erwarb dann die Louis Vuitton Moët Hennessy Gruppe das Château d'Yquem, seit 2004 ist Pierre Lurton der Gutsleiter und entwickelte ein wohl eimaliges Qualitäts-Management. Die Weinberge erstrecken sich auf 113 Hektar zwischen den Dörfern Sauternes und Fargues, rund 100 davon werden genutzt, die mit ca. 80% Sémillon und 20% Sauvignon Blanc bepflanzt sind und regelmäßig von Botrytis cinerea, der berühmten 'Edelfäule', befallen werden – das Geheimnis aller großen Sauternes. Die Lese erfolgt bis zu sechsmal pro jede Zeile, buchstäblich jede Traube wird einzeln gepflückt. Man liest nie mehr als 900 Liter pro Hektar, der Wein wird nach der Fermentierung drei Jahre in Barrique ausgebaut. Normalerweise werden ungefähr 65.000 Flaschen erzeugt, in schlechten Jahren gibt es aber auch schon mal gar keinen Wein. So geschehen 1910, 1915, 1930, 1951, 1952, 1964, 1972, 1974, 1992 und 2012!

Google Map of Château d'Yquem

Vinifikation

2014 hat sich als hervorragendes Sauternes-Jahr entpuppt. So gibt der Wine Enthusiast dem Sauternes-Jahrgang 2014 ein 'Superb'. Auch der Wine Spectator setzt die Latte hoch mit 93 bis 96 Punkten für die allgemeine Bewertung des Jahrgangs und stellt fest: "After a dry, cool growing season, initial harvests brought in fresh, racy fruit. Botrytis was spurred after a long Indian summer, allowing for successive pickings of more tropical styled, botrytis-affected fruit. The combination should make for a special vintage".

Château d’Yquem arbeitete in den Rebgärten stets sehr aufwändig. Rund 9 Wochen wurde (!) manuell und selektiv – Einzelbeere für Einzelbeere – zum optimalen Zeitpunkt gelesen. Fermentation und Ausbau erfolgten in neuen Barriques, in denen der Wein insgesamt etwa 24 Monate weilte, bevor er auf die Flasche gefüllt wurde. Der Château d'Yquem Premier Grand Cru Classé Supérieur Sauternes 2014 ist eine Cuvée aus 75 % Sémillon and 25 % Sauvignon Blanc, rund 40% des Leseguts wurden für den Gran Vin genutzt.

Fact Sheet

  • Rebsorte(n):
    Sauvignon Blanc, Sémillon
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Bordeaux
  • Weingut:
    Château d'Yquem
  • Trinktemperatur:
    8-10 °C
  • Alkoholgehalt:
    13,5 %
  • Passt zu:
    Feinkost, Dessert, kräftigem Käse
  • Ausbau:
    Barrique
  • Geschmack:
    süß
  • Reifepotenzial:
    2060
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Weintyp:
    Süßwein
  • Wein-Stil:
    komplex, reif, elegant
  • Artikelnummer:
    12179
  • Erzeugeradresse:
    Château d'Yquem
    33210 Sauternes
    France
Château d'Yquem Premier Grand Cru Classé Supérieur Sauternes 2014
Premier Grand Cru Classé Supérieur Sauternes 2014
Château d'Yquem
348,00 €*
464,00 € / Liter