Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
'Waldracher Monopol L' Riesling 2020
  • exclusive_de

'Waldracher Monopol L' Riesling 2020

Karthäuserhof

Riesling

18,00 € UVP
16,95 €*
0,75l · 22,60 €/l
Voraussichtliche Lieferung in 2-5 Werktagen

Historisch wertvolle Lage im Alleinbesitz + eines der ältesten Weingüter der Welt = Mosel-Mineralik vom Feinsten! Der Karthäuserhof bringt mit seinem 'Waldracher Monopol L' einen meisterhaften Riesling auf die Flasche! Exklusiv bei Wine in Black.

Karthäuserhof 'Waldracher Monopol L' Riesling 2020
'Waldracher Monopol L' Riesling 2020
Karthäuserhof
18,00 € UVP
16,95 €*
0,75l · 22,60 €/l
Wein aus Deutschland
Mosel-Saar-Ruwer Karthäuserhof

Awards

Wine in Black-Bewertung: 93P

Viele hatten sich darum bemüht, nur eines hat den Zuschlag erhalten: der renommierte Karthäuserhof, das achtälteste Weingut der Welt. Hier versteht man sich seit dem Mittelalter auf Rieslinge von Weltruf. Beworben hatte man sich um den Waldracher Laurentiusberg, eine Monopollage im kühlen Ruwer-Tal - einem Seitental der Mosel. Angelegt wurde der Waldracher Laurentiusberg bereits im Jahr 1899 vom Weingutsbesitzer und "Mosel-Bismarck" Adolph Huesgen. Bereits damals galt die Lage als besonders wertvoll. Über den Verkaufspreis, den der Karthäuserhof im Jahr 2018 für den begehrten Weinberg zahlte, drang nichts nach außen.

Die Bedingungen der etwa 5 Hektar großen Lage sind aber auch ideal für Riesling! Denn obwohl sie sich im kühlen Ruwer-Tal befindet, sorgen die nach Südsüdwesten ausgerichteten Hänge dafür, dass die Reben im Herbst dennoch genügend Wärme erhalten und in Ruhe ihre komplexe Aromatik entwickeln können. Der Boden weist den begehrten Devon-Schiefer auf, der für die so typische, schlank-mineralische Mosel-Stilistik verantwortlich ist. Und genau hier hat das kongenialen Duo aus Richard Grosche und Mathieu Kauffmann mit seinem 'Waldracher Monopol L' 2020 einen höchst eleganten, vibrierenden Terroir-Riesling vinifiziert: Ein Wahnsinns-Ortswein mit dem Charakter einer Ersten Lage, was nichts anderes heißt, als dass Sie hier sehr viel Riesling-Mineralik fürs Geld bekommen!

Tasting Note

Im Glas glänzt der Riesling in hellem Gelb mit grün funkelnden Reflexen. Der Duft betört mit dem intensiven Bouquet eines Mosel-Rieslings von der Ruwer. Neben der Frucht von Apfel, Aprikosen und würzigen Kräuternoten bilden vor allem mineralisch wirkende Aromen das Fundament. Man meint, den Schiefer des Laurentiusbergs förmlich zu riechen und auch am Gaumen setzt sich dieser Eindruck stringent fort: fruchtintensiv, mit glockenklarer Sortentypizität, erfrischender Weinsäure, mineralischer Tiefe, vibrierend vor Spannung und Eleganz bis uns unglaublich lange Finale. Der Nachhall dicht, fest und mit viel Zug - ein raffinierter und belebender Riesling!

weisswein aromas, wein aus Deutschland

Passt zu

Mit seiner fruchtigen Frische ein Aperitif par excellence. Soll es etwas zu essen dazu geben, dann empfehlen wir Meeresfrüchte, Fisch oder Sushi.

Wein passt Fisch
Wein passt Aperitif
Wein passt Meeresfrüchten

Bewertungen und Pressestimmen

4,5 Sterne (4,5/5) fürs Weingut Sterne Eichelmann 2020

"Bis ins 14. Jahrhundert reicht die Geschichte, über Epochen hinweg sammelte der Betrieb Ruhm an.“

3 Trauben (3/5) fürs Weingut Gault&Millau Weinguide Deutschland 2020

"Im Fokus steht die Erzeugung kristalliner und transparenter Weine, die durch Leichtigkeit und Finesse überzeugen. Das ist dem Team um Albert Behler und Kellermeister Sascha Dannhäuser auch im Jahrgang 2018 gelungen. es zieht sich ein roter Faden durch das gesamte Sortiment, und jeder Wein trägt die gemeinsamen Charakterzüge."

Robert Parker's Wine Advocate über das Weingut

"Albert Behler, a New York based cousin of the legendary Christoph Tyrell, is the new owner of the isolated Karthäuserhof in Trier-Eitelsbach (Ruwer), an ancient estate that has produced so many great Auslese trocken and namely Eisweine in the past 20 years. " - Stephan Reinhardt

Wein Bewertungen und Pressestimmen

Weingut

Das Weingut Karthäuserhof ist in Eitelsbach ansässig, gut neun Kilometer von Trier entfernt. Zur Mündung der Ruwer in die Mosel kann man bequem zu Fuß gehen. Karthäuserhof ist Mitglied des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter und des Großen Rings Mosel-Saar-Ruwer. Mit seiner Geschichte, die bis ins Jahr 1335 geht, als der Kurfürst von Luxemburg den Kartäusermönchen das Weingut schenkte, ist es eines der traditionsreichsten Weingüter Deutschlands.

Ein kurzer historischer Überblick: Nach der Französischen Revolution wurde das Weingut säkularisiert und 1811 von Valentin Leonardy, einem großen Förderer des Weinbaus ersteigert. Im Jahr 1824 heiratet seine einzige Tochter Susanne den Großkaufmann, Kommerzienrat und Handelskammerpräsidenten Johann Wilhelm Rautenstrauch. Zu diesem Zeitpunkt ging der Karthäuserhof in seinen Besitz über und die Grundlage für die Familientradition war gelegt. Seine Urenkelin Maria Rautenstrauch heiratete 1947 den Offizier Werner Tyrell und beider Sohn Christoph übernahm im Jahre 1986 den Karthäuserhof in der sechsten Generation. Heute gehört das Gut Albert Behler, einem Cousin von Christoph Tyrell. Im Jahr 2019 konnten Richard Grosche und Mathieu Kauffmann als Geschäftsführer beziehungsweise technischer Direktor verpflichtet werden.

Auf den 19 Hektar stehen 17,5 Hektar unter Reben, auf denen bis auf 1,5 Hektar Weißburgunder ausschließlich Riesling wächst. Der Eitelsbacher Karthäuserhofberg ist eine Monopollage, geprägt von verwittertem Tonschiefer aus dem Devon. Natürlich spielt ein Weingut wie der Karthäuserhof auf der gesamten Riesling-Klaviatur. So geht das Angebot vom einfachen trockenen Guts-Riesling über Spät- und Auslesen bis hin zu Großen Gewächsen und ultrararen Trockenbeerenauslesen. Legendär ist die Haltbarkeit der Weine, die sich über Jahrzehnte hervorragend entwickeln. Der Name 'Palais Rautenstrauch' erinnert an Johann Wilhelm Rautenstrauch, ohne den die moderne Geschichte des traditionellen Weinguts nicht denkbar gewesen wäre. Er lebte viele Jahre in diesem historischen Gebäude in Trier.

Mehr lesen
Google Map of Weingut Karthäuserhof KG

Vinifikation

Der Karthäuserhof 'Waldracher Monopol L' Riesling 2020 ist ein reinsortiger Riesling aus der Monopollage Waldracher Laurentiusberg im Ruwer-Tal, die nach Südsüdwest ausgerichtet ist. Die Böden sind von verwittertem Devon-Schiefer geprägt. Die Fermentierung und Reife fand im Edelstahltank statt, der Riesling ruhte eine Weile auf der Feinhefe für mehr Komplexität und Struktur.

Weisswein aus Mosel-Saar-Ruwer,  Deutschland, vinifikation

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Weißwein
  • Rebsorte(n):
    Riesling
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Mosel-Saar-Ruwer
  • Produzent:
    Karthäuserhof
  • Trinktemperatur:
    8-10 °C
  • Alkoholgehalt:
    12 % vol.
  • Passt zu:
    Fisch, Aperitif, Meeresfrüchten
  • Reifepotenzial:
    bis 2030
  • Ausbau:
    Edelstahltank
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    komplex, frisch
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Bodenart:
    Devonschiefer
  • Artikelnummer:
    16337
  • Erzeugeradresse:
    Weingut Karthäuserhof KG
    54292 Trier
    Germany
Riesling, wein aus Deutschland

Das könnte Ihnen auch gefallen