Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Riesling Kabinett feinherb 'Graacher Domprobst' 2014

Reichsgraf von Kesselstatt

grapes-default-small Riesling

Eine hochklassige Lage, eine versierter Winzerin und ein fairer Preis... dieser Riesling der 'Großen Lage' Domprobst macht klar, warum Kesselstatt wieder zur "Spitzengruppe der deutschen Riesling-Weingüter" (Falstaff) gehört.

14,95 €*
19,93 € / Liter
Voraussichtliche Lieferung In 2-5 Werktagen

Awards

Wine in Black-Bewertung: 92 P

Seit vielen Jahren kennt das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt in puncto Qualität nur einen Weg: nach oben! Und dies hat es zu einem der besten und eigenständigsten Weinerzeuger an Mosel, Saar und Ruwer gemacht. Stetig wird am Ausdruck wahrhaft großer Rieslinge gearbeitet, alle Einzellagen werden mit viel Liebe kultiviert. Und die Resultate sind meisterhafte Rieslinge mit echtem Charakter. Und das gilt eben nicht nur für die Großen Gewächse, sondern ganz besonders auch für Kabinett und Co.

Vor allem, kommen sie von einer absoluten Mosel-Toplage wie dem Graacher Domprobst, die beim VdP als 'Große Lage' qualifiziert und schon seit Jahrhunderten als Quelle feiner Rieslinge berühmt ist. Wir freuen uns deshalb sehr, Ihnen den 2014er Riesling Kabinett 'Graacher Domprobst' vorzustellen. Und der ist eine 1a-Visitenkarte für Kesselstatt, das wieder zu "Spitzengruppe der deutschen Riesling-Weingüter" (Feinschmecker) gehört.

Die grüngelbe Farbe des Weines verrät noch nicht seine Klasse, doch schon das fruchtig-würzige Bouquet ist ein Gedicht! Der Wein liefert ein hinreißendes Wechselspiel zwischen feiner Frucht (exotische Früchte, Zitrusfrüchte, Pfirsich, Aprikose), deutlicher Schiefer-Mineralik und einer extravaganten Gewürznote (Sternanis). Am Gaumen startet er mit feinem Fruchtspiel, und es dauert einen spannenden Moment, bis er richtig Biss und Tiefe zeigt. Die Mineralität ist genial eingebunden und von feiner Weinsäure assistiert. Der Nachhall noch blütenfrisch, wiederum Frucht und Mineralität perfekt vereinend .

Ein Domprobst, der die ganze Faszination Mosel-Riesling zeigt.

Internationale Pressestimmen

FFFFF (5/5) fürs Weingut, Der Feinschmecker 900 Weingüter in Deutschland Guide 2015

"Einer der besten Weinproduzenten. Glückwunsch zum Wiederaufstieg in die Spitzengruppe der deutschen Riesling-Weingüter. Den Ausschlag gaben nicht nur die Weine des ausgezeichneten 2013er Jahrgangs, sondern auch die Nachproben gereifter Rieslinge, die zum Teil nicht mal aus großen Jahren stammen. Die Grundlagen des Betriebs von Annegret Reh und ihrem Mann Gerhard Gartner sind die besten Weinberge an Mosel, Saar und Ruwer."

***-**** Der kleine Johnson 2015 fürs Weingut

"36 ha Spitzenlagen an der Mosel und ihren beiden Nebenflüssen. Neuerdings lässt die qualitätsbesessene Annegret Reh-Gartner mehr Weine in Fudern spontan vergären und erhält damit eine noch ausgeprägtere mineralische Definition."

3 Trauben im Gault&Millau WeinGuide 2015 fürs Weingut

"Sehr guter Erzeuger, der seit Jahren konstant hohe Qualität liefert. Dieses traditionsreiche Weingut mit Besitz in vielen der besten Lagen von Mosel, Saar und Ruwer wird von Annegret Reh und ihrem Mann Gerhard Gartner geführt. "

Falstaff Weinguide 2015 Deutsche Weine

"Das traditionsreiche Weingut – erstmals 1349 urkundlich erwähnt – steht heute besser da denn je. Denn die für ihre Sache brennende Annegret Reh-Gartner hat den Betrieb in den letzten Jahren mit ruhiger Hand neu geordnet und ihm ein klares stilistisches Profil verschafft: Von 36 Hektar eigener Rebfläche entstehen, je zum Drittel von der Mittelmosel, von der Saar und von der Ruwer, lagentypische Rieslinge mit mineralischer Leichtigkeit und Rasse. Unbeschwerlich sind die meisten dieser Weine auch fürs Portemonnaie – auch das ist eine erwähnenswerte Tugend."

VDP. Die Prädikatsweingüter über die Große Lage Graacher Domprobst

"Hoch oben in der Ämterpyramide der Geistlichkeit steht der Dompropst. Nach ihm kommt nicht mehr viel. Und nicht viel geht über den „Dompropst“ in Graach. Rebzeilen fallen einen heißen, steilen, trockenen Hang hinunter, wurzelechter Riesling strebt von schiefrigem, felsig-verwittertem Boden hinauf. Doch wohin? Das „Himmelreich“, das den „Dompropst“ umschließt. Denn nichts fehlt den facettenreichen Dompropst-Rieslingen, was sie für lange Jahre der Reife prädestiniert: Säure, Frucht und Mineralität. Weine, nach deren Leben nicht mehr viel kommt; außer dem ewigen."

Google Map of Reichsgraf von Kesselstatt

Weingut

Mit seiner über 650-jährigen Geschichte ist das Weingut Reichsgraf von Kesselstatt eines der traditionsreichsten Güter im Anbaugebiet Mosel. Die neue Geschichte begann im Jahr 1978, als Günther Reh, der Vater der heutigen Besitzerin Annegret, das Weingut kaufte. Seit 1983 leitet sie nun schon das Weingut und hat es mit einem konsequenten Qualitätsstreben zu nationalen und internationalem Renommee geschafft. In den über 25 Jahren, in denen Annegret Reh-Gartner das Weingut führt, hat sie vieles verändert und weiterentwickelt. Im Mittelpunkt stand dabei immer ihr hoher Anspruch an die Qualität ihrer Weine.

Ein entscheidender Schritt war die konsequente Verkleinerung des Weingutes auf 36 Hektar. Damit konnte die Selektion im Weinberg erheblich verbessert werden, aus den je 12 Hektar Steillagen an Mosel, Saar und Ruwer zaubert Kellermeister Wolfgang Mertes einige der besten Riesling-Weine überhaupt. Beim Ausbau wird großer Wert auf eine möglichst natürliche Gärung (Spontanvergärung), vorwiegend im Edelstahltank gelegt, um die Einzigartigkeit der Lagen zu unterstreichen. Das traditionelle Holzfass kommt teilweise bei den Großen Gewächsen zum Einsatz.

Vinifikation

Der Graacher Domprobst ist das Herzstück der Graacher Lagen und schließt direkt an die Monopollage Josephshöfer an. Die nach Südwesten ausgerichtete Steillage ist geprägt von mittelgründigem, steinigem Tonschiefer-Verwitterungsboden und bringt raffinierte, würzig-fruchtige Rieslinge mit Rasse und Eleganz hervor. Die Höhe über NN liegt bei 130-260 m. Noch heute erinnert der Weinbergsname daran, dass dem Trierer Domprobst ein Drittel des Weinzehnten der Graacher Lagen zustand. In einer Matrikel von 1731 wird der Wert auf 200 Gulden veranschlagt.

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Weißwein
  • Rebsorte(n):
    Riesling
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Mosel
  • Weingut:
    Reichsgraf von Kesselstatt
  • Trinktemperatur:
    8-10 °C
  • Alkoholgehalt:
    9%
  • Passt zu:
    Feinkost, Geflügel
  • Reifepotenzial:
    bis 2024
  • Ausbau:
    Edelstahltank
  • Geschmack:
    fruchtig
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Wein-Stil:
    fruchtig, frisch
  • Artikelnummer:
    10545
  • Erzeugeradresse:
    Reichsgraf von Kesselstatt
    54317 Morscheid
    Germany
Riesling Kabinett feinherb 'Graacher Domprobst' 2014
Reichsgraf von Kesselstatt
Weißwein • Deutschland • Mosel
14,95 €*
19,93 € / Liter