Shopping-cart icon
Versandkostenfreie Lieferung ab 6 Flaschen oder 150 € Bestellwert!
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Spätburgunder Großes Gewächs 'Oberrotweiler Henkenberg' 2014
  • decanter_94_catalog
  • weinwisser_18_catalog
  • always_in_stock_de

Spätburgunder Großes Gewächs 'Oberrotweiler Henkenberg' 2014

Salwey

grapes-default-small Spätburgunder

29,95 €*
39,93 € / Liter
Voraussichtliche Lieferung in 2-5 Werktagen

Das Kaiserstühler Spitzenhaus ist einer der Burgunder-Flüsterer Deutschlands. Der 'Winzer des Jahres' erzeugt ein Spätburgunder Großes Gewächs, das extra-gute 94 Punkte beim Decanter und exzellente 18 Punkte beim Weinwisser erhielt!

Awards

points_94
Decanter

"Pure and lifted redcurrant and cranberry mingle with slight smoke on the nose. This has gorgeous freshness and pure red fruit notes that convince with brightness and freshness. There is a slight but pleasant grip and while this is very pretty, there is serious structure and intent underneath. Finesse and poise are inherent." - Tasted by Anne Krebiehl, Master of Wine

points_18
Weinwisser

"Helles Burgunderrot. Komplexes, sehr frisches Bouquet mit hellroten Früchten und etwas Schwarzkirsche, vibriert schon in der Nase. Am Gaumen setzt sich die elegant-rassige Art weiter, viel Trinkfluss, straff, die prägnante Säure findet sich aber gut ein und lässt den Wein tänzerisch erscheinen." - Giuseppe Lauria

Wine in Black-Bewertung: 94 P

Niemand kommt an Salwey vorbei, wenn es um deutsche Burgunder-Kunst geht. In knapp drei Generationen hat sich das Familienhaus am Kaiserstuhl einen Ruf erarbeitet, der seinesgleichen sucht. Konrad Salwey, Winzer des Jahres 2016 (Falstaff), erzeugt einen Spätburgunder vom Oberrotweiler Henkenberg, der zu den heimlichen Stars des Hauses zählt, auch weil er ein glänzendes Preis-Qualitäts-Niveau besitzt.

Wie gut die 2014er Edition gelungen ist, darauf verweisen zwei Ausnahme-Bewertungen: Denn nur ausgesprochen selten vergibt der britische Decanter 94 Punkte für einen deutschen Pinot Noir und auch der fran­ko­phile Weinwisser aus der Schweiz wertet mit 18 Punkten unerwartet hoch.

Und hat man den Wein im Glas, versteht man Top-Bewertungen auf Anhieb, öffnet sich doch das Fenster zu einer ganz eigenständigen Spätburgunder-Welt. Im festen Rubinrot steht der Wein im Glas und macht schon beim Schwenken Lust auf den ersten Schluck. Das offene Bouquet zeigt viel Burgunder-Typizität mit reifen Kirschen und Preiselbeeren, gemischt mit Rauch, Gewürzen und feinen Noten vom Holzfass. Am Gaumen zupackend, direkt, viel Pinot-Frucht, die unterstützt wird von feiner Kräuterwürze, samtigen Tanninen und vulkanischer Terroir-Frische, der Nachhall mit viel Grip, Substanz und Struktur, dabei mit einer wunderbar eleganten Leichtigkeit behaftet.

Kein Wunder, dass deutsche Spätburgunder, insbesondere wenn sie als Große Gewächse qualifiziert sind, weltweit für großes Erstaunen sorgen! Der perfekte Wein zu einem altehrwürdigen Entenbraten mit Rotkohl und Kartoffelklößen.

Internationale Pressestimmen

94 Punkte Decanter

"Pure and lifted redcurrant and cranberry mingle with slight smoke on the nose. This has gorgeous freshness and pure red fruit notes that convince with brightness and freshness. There is a slight but pleasant grip and while this is very pretty, there is serious structure and intent underneath. Finesse and poise are inherent." - Tasted by Anne Krebiehl, Master of Wine

18 Punkte Weinwisser

"Helles Burgunderrot. Komplexes, sehr frisches Bouquet mit hellroten Früchten und etwas Schwarzkirsche, vibriert schon in der Nase. Am Gaumen setzt sich die elegant-rassige Art weiter, viel Trinkfluss, straff, die prägnante Säure findet sich aber gut ein und lässt den Wein tänzerisch erscheinen." - Giuseppe Lauria

92-94 Punkte Robert Parker's Wine Advocate

"The 2014 Spätburgunder Oberrotweiler Henkender GG comes from volcanic lava soils; it offers a deep, flinty, stony and dark flavored bouquet. There are red and dark, fresh and spicy sous bois fruits. Juicy and perfectly ripe on the palate, this is a full-bodied, aromatic, well structured, fresh and floral-flavored Pinot. The wine has firm and refreshing tannins, as well as a stimulating lemon peel grip in the finish. There is just one manual pressing after 18-20 days with up to two bars, before the wine is racked into 1,000-liter vats and from there straight into barriques with the full lees. This is really vitalizimg and characterful Kaiserstuhl Pinot." - Stephan Reinhardt

17,5 Punkte Jancis Robinson.com

"Medium garnet, ruby rim. Cherries and dark berries team up with some tasteful oaky aromas to produce an attractive fragrance. Tannins are firm but don’t grate and leave fruit and spices enough room on a well-rounded palate to express themselves." - Michael Schmidt

4 Trauben (4/5) fürs Weingut Gault&Millau Deutschland 2017

"Deutsche Spitze. Der Name Salwey klingt weit über die Grenzen Badens hinaus wie Donnerhall für große, langlebige Spätburgunder sowie elegante Weiß- und Grauburgunder. Auch im internationalen Kollegenkreis genießen diese Kaiserstühler Charaktergewächse das denkbar beste Renommee."

Falstaff 2017 über das Weingut

"Es ist eine der allerstärksten Kollektionen, die wir dieses Jahr verkostet haben: Konrad Salwey jongliert so virtuos mit seinen Burgundersorten und Kaiserstühler Terroirs, dass einem der Mund offen stehen bleibt. Dabei ist seine fundamentale stilistische Idee von größter Einfachheit: Eine überreife Traube, der die Lebenssäfte schwinden, ergibt auch einen leblosen Wein. Um Spannung, Frische, Saft und Kraft in die Flasche zu kriegen, muss man früher lesen. So bescheiden sich Salweys Große Gewächse mit 12 oder 12,5 Volumenprozent Alkohol. Und das ist die wahre Wucht!"

"Winzer des Jahres" Falstaff 2016 für Konrad Salwey

"Konrad Salwey bezeichnet es als »Glück, Winzer sein zu dürfen«. Dass Salwey seinen Beruf liebt, das ist seinen Weinen anzuschmecken. Dabei brachte der 43-jährige den mit besten Kaiserstühler Lagen begüterten Familienbetrieb in den letzten Jahren auf einen radikalen, aber klug durchdachten und scharf fokussierten Kurs: Der Name Salwey steht ausschließlich für trockene Burgunder – und für einen Stil, der Trinkfreude ausstrahlt und dabei Mineralität und Frische betont. So sind Salweys Weiß-, Grau- und Spätburgunder von Vulkangesteinslagen heute die Speerspitze eines »neuen« deutschen Burgunderstils: weltläufig und Burgund-erfahren, aber dabei auch selbstgewiss und der eigenen Stärken bewusst."

4 Sterne (4/5) Eichelmann Deutschlands Weine 2017 für das Weingut

"Hervorragendes Weingut. Die Weine sind sämtlich durchgoren - leider nicht die Selbstverständlichkeit, wie man sie bei Burgundern erwarten sollte - und trotzdem sehr niedrig im Alkohol, puristisch klar und präzise bei betonter Säure, was sehr an Burgund denken lässt."

3 Sterne (3/5) Der kleine Johnson Weinführer 2017 für das Weingut

"Berühmtes Weingut & Hugh Johnsons persönlicher Favorit. Führender Weinbaubetrieb am Kaiserstuhl. Konrad Salwey befürwortet eine frühe Lese, um die Frische zu erhalten. Am besten sind die besten beiden Grauburgunder Henkenberg und Eichberg."

Weingut

Seit drei Generationen befindet sich Salwey im Besitz der gleichnamigen Familie. Heute von Konrad Salwey geleitet, baute er das Renommee des Guts weiter aus, das mit der Arbeit des 2011 verstorbenen Vaters Wolf-Dietrich seinen Anfang nahm.

Google Map of Salwey GbR
Mehr zum Weingut

Vinifikation

Salwey Spätburgunder Großes Gewächs 'Oberrotweiler Henkenberg' 2014 ist aus 100 % Spätburgunder (Pinot Noir) vinifiziert, dessen Reben eben auf dem Weinberg Oberrotweiler Henkenberg gedeihen. Das Terroir der moderaten Hanglage ist von verwitterten Lavaströmen geprägt, durchzogen von Kalkeinschlüssen, unter einer Schicht von Vulkanasche. Die Parzellen sind süd-südwestlich ausgerichtet. Nach Handlese (35 hl/ha) und rigoroser Selektion wurden die Trauben 7 Tage kühl mazeriert und dann lang und schonend gepresst. Es folgt eine offene Maischegärung mit natürlichen Hefen bei 25 °- 33 °C für weitere 7- 12 Tage. 35 % der Rappen werden der Maische wieder zugegeben. Farb- und Tanninauslösung durch Überschwallen und Unterstoßen der Maische. Nach der Pressung folgte die Lagerung in Pièces (228 Liter- Barriques aus Kaiserstühler Eiche in Küfereien des Burgunds gefertigt) in Erstbelegung über 12 Monate. Der Wein wurde schließlich unfiltriert abgefüllt.

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Rotwein
  • Rebsorte(n):
    Spätburgunder
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Baden
  • Trinktemperatur:
    16-18 °C
  • Alkoholgehalt:
    12,5 %
  • Passt zu:
    Geflügel, Wild & Pilzgerichten
  • Reifepotenzial:
    bis 2024
  • Ausbau:
    Holzfass
  • Geschmack:
    trocken
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Wein-Stil:
    komplex, elegant
  • Bodenart:
    Vulkangestein
  • Weingut:
    Salwey
  • Artikelnummer:
    13019
  • Erzeugeradresse:
    Salwey GbR
    79235 Vogtsburg am Kaiserstuhl
    Germany

Das könnte Ihnen auch gefallen

Salwey Spätburgunder Großes Gewächs 'Oberrotweiler Henkenberg' 2014
Spätburgunder Großes Gewächs 'Oberrotweiler Henkenberg' 2014
Salwey
29,95 €*
39,93 € / Liter