Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Barolo 2016
  • Decanter - 95
  • James Suckling - 93

Barolo 2016

Terre del Barolo

Nebbiolo

26,95 € UVP
24,95 €*
0,75l · 33,27 €/l
Voraussichtliche Lieferung in 2-5 Werktagen

Best-Buy-Barolo der Extraklasse: Hier trifft Eleganz auf Feinsinn und ein enormes Lagerpotenzial. Dafür spendiert James Suckling 93 Punkte. Und die Jury der Decanter World Wine Awards kürt den Wein sogar mit phänomenalen 95 Punkten!

Terre del Barolo Barolo 2016
Barolo 2016
Terre del Barolo
26,95 € UVP
24,95 €*
0,75l · 33,27 €/l
Wein aus Piemont, Italien
Piemont Terre del Barolo

Awards

Decanter 95 / 100 Punkte

"Very attractive nose of ripe plums, dark cherries and dried roses. Quite rich, suave and concentrated, with fine-grained tannins and ample spice. Plenty of energy here, and will go the distance. Very long finish."

James Suckling 93 / 100 Punkte

"A red with plenty of cherry and berry character. Some watermelon and strawberry, too. Fresh and floral. Medium to full body, firm and chewy tannins and a flavorful finish. It’s bright and clean. Try after 2022."

Wine in Black-Bewertung: 94 P

Winzergenossenschaften haben in Italien bis heute einen ganz anderen Stellenwert als hierzulande. Sie spielen gerade im Norden Italiens oftmals in der Top-Liga mit und wurden genau zu diesem Zweck gegründet. In Zeiten wirtschaftlicher Krisen, die es in Italien mehr als genug gab, war es die beste Möglichkeit, sich zusammenzutun, um gemeinsam ein hohes Niveau zu erreichen und sich national wie international einen guten Ruf zu erwerben - was für jede einzelne Familie ein viel schwierigeres Unterfangen gewesen wäre. Dass dies eine gute Idee war, haben auch die heute rund 300 Familien der Langhe schnell begriffen, die sich ab dem Ende der 1950er-Jahre unter dem Namen Terre del Barolo zusammengetan haben.

Und ihr Name ist hier tatsächlich Programm! Denn es ist vor allem der Barolo der Kooperative, der Jahr für Jahr wieder für Furore sorgt. Was aber auch nur eine logische Konsequenz ist. Schließlich setzt die Genossenschaft gerade bei den Nebbiolo-Trauben für ihren Barolo auf strikte naturnahe Handarbeit und rigorose Ertragsreduktion. Die Qualitäten, die so in den Keller kommen, sind dementsprechend erstaunlich - was dann wiederum zu einem großen Wein mit enormen Lagerpotenzial führt. James Suckling etwa empfiehlt, den Barolo nicht vor dem Jahr 2022 zu öffnen, sieht aber eine derart große Zukunft voraus, dass er ihm direkt 93 Punkte spendiert. Das wird nur noch von der Jury bei den Decanter World Wine Awards 2021 getoppt. Denn hier gab es phänomenale 95 Punkte!

Tasting Note

In einem intensiven Granatrot präsentiert sich der Barolo mit orangenen Reflexen im Glas. Knubberkirschen umschmeicheln die Nase ebenso wie wilde Waldhimbeeren und rote Pflaumen - dezent von floralen Noten nach Rose und Veilchen unterlegt, die von einem Hauch Leder komplettiert werden. Am Gaumen dann fallen zunächst die präzise Struktur und die enorme Harmonie des Weins auf. Hier ist aller perfekt ausbalanciert. Die Tannine sind aufgrund des jungen Alters noch sehr fest und überaus präsent. Hier empfiehlt es sich, den Wein ein paar Stunden vor dem Genuss zu karaffieren. Die Tannine sind dann weicher und zeigen eine wunderbar sehnige Spannung, die ein minutenlanges Finish einläutet.

rotwein aromas, wein aus Italien

Passt zu

Piemonter Pasta mit Steinpilzen oder Trüffeln und Butter, zu rotem Fleisch und zu Wildgeflügel sowie zu gereiftem Käse.

Wein passt Wild
Wein passt Pasta
Wein passt Pilze

Weingut

Die Kooperative Terre del Barolo wurde im Jahr 1958 in der Barolo-Ortschaft Castiglione Falletto von 21 gleichgesinnten Winzerfamilien gegründet. Die Winzer-Familien der 700-Einwohner-Ortschaft, allen voran der Bürgermeister Arnaldo Rivera, wollten ihre Frucht nicht mehr den namenlosen Großerzeugern verkaufen, sondern sich zusammen eigene Qualitätsprinzipien und Statute setzen. Schon wenige Monate später war die Kooperative auf 289 Mitglieder angewachsen - so gut kam das Vorhaben bei den traditionsverhafteten Winzern der Region an.

Dabei muss man sich in Erinnerung rufen, dass Barolo und Co. damals noch bei weitem nicht so erfolgreich waren wie sie es heute sind. Damals wurden diese Weine noch kaum exportiert und nur Eingeweihte wussten von dem Potential der Langhe und des Piemonts. Heute sind Winzer aus allen elf Barolo-Gemeinden mit an Bord und die Kooperative hat aufgrund des exzellenten Preis-Genuss-Verhältnisses einen sehr guten Ruf. Aktuell sind die Mitglieder dabei, ihre gesamte Produktion nach und nach auf ökologischen Anbau umzustellen. Ein großer Teil ist schon geschafft, so dass es bereits diverse ökologisch zertifizierte Weine von den Terre del Barolo gibt.

Mehr lesen
Google Map of Terre del Barolo Soc. Coop. Agr.

Vinifikation

Der Barolo 2016 von Terre del Barolo wird zu 100 % aus Nebbiolo vinifiziert, der aus verschiedenen Lagen der elf Barolo-Gemeinden der Langhe stammt. Die Reben stehen vornehmlich auf Böden, die von Ton und Kalk geprägt sind. Gelesen wurde im Oktober 2016 zu 100 % von Hand. Nach der Sortierung wurden die Trauben komplett entrappt, angequetscht und temperaturkontrolliert fermentiert. Die Gärung erfolgte bei 28 - 30°C und dauert 18 Tage. Nach dem biologischen Säureabbau folgte ein Ausbau des Weines über 38 Monate hinweg in Holzfudern aus französischer Eiche.

Wein aus Piemont, Italien

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Rotwein
  • Rebsorte(n):
    Nebbiolo
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Piemont
  • Produzent:
    Terre del Barolo
  • Trinktemperatur:
    16-18 °C
  • Alkoholgehalt:
    14,5 % vol.
  • Passt zu:
    Wild, Trüffel, Pasta, Pilze
  • Reifepotenzial:
    bis 2030
  • Ausbau:
    Holzfass
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    komplex, elegant
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Bodenart:
    Kalkstein, Ton
  • Artikelnummer:
    16567
  • Erzeugeradresse:
    Terre del Barolo Soc. Coop. Agr.
    Via Alba-Barolo nr. 8
    12060 Castiglione Falletto (CN)
    Italy
Rotwein, wein aus Italien

Das könnte Ihnen auch gefallen