Édition 1912m Blanc Ventoux 2021

Édition 1912m Blanc Ventoux 2021

Frankreich, Rhône
Ausverkauft

Fact Sheet

Artikelnummer 143496
Weintyp Weißwein
Rebsorte(n) Clairette, Grenache Blanc, Viognier, Roussanne
Land Frankreich
Region Rhône
Appellation Ventoux
Jahrgang 2021
Geschmack trocken
Wein-Stil harmonisch & fruchtig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 12,50 % vol
Trinktemperatur 8-10°C
Reifepotenzial 2024
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Château Pesquié
Adresse Abfüller: SARL Famille Chaudiere, 1365 B Route de Flassan, FR-84570 Mormoiron

Unsere Verkostungsnotiz

Dieser Tropfen ist eine absolute Frische-Sensation: Ein Duft nach weißen Blumen, Zitrone und Limette empfängt Sie und macht Ihnen sofort den Mund wässrig. Im Mund die gleiche Spannung, diesmal mit Aromen, die an Zitrone, Grapefruit und Lychee erinnern. Das fühlt sich sehr sommerlich an - egal zu welcher Jahreszeit Sie diese ganze besondere 'Edition' genießen.

Awards

92
Wine in Black

Wine in Black

Das Zauberwort heißt 'fraîcheur', was Frische oder Kühle bedeutet. Winzer Frédéric Chaudière benutzt es immer wieder, wenn er die Idee seines Château Pesquié 'Édition 1912m' Blanc erklärt. Denn das kühle Mikroklima an den Hängen des Mont Ventoux, den die Provence-Bewohner gerne ihren 'Giganten' nennen, ist, kombiniert mit der langen Sonnenscheindauer, ein Traum für frische und gleichzeitig gehaltvolle Weißweine. Die lokalen Rebsortenhelden Clairette, Grenache blanc, Viognier und Roussanne spielen selbstverständlich dabei die Hauptrolle.

Passt zu

Zartem Geflügel, edlem Gemüse und frischen Salaten mit pikanten Saucen. Auch ein glänzender Vorspeisenbegleiter!

Vinifikation

Die 'Édition 1912m' Blanc Ventoux 2021 besteht aus den Rebsorten Clairette (40 %), Grenache blanc (40 %), Viognier (10 %) und Roussanne (10 %). Das Mikroklima am Hang des Mont Ventoux gehört zu den kältesten an der südlichen Rhône und weist eine große Differenz zwischen Tag- und Nachttemperaturen auf, was zu einer sehr guten Ausprägung der Frucht führt. Viognier und Roussanne sind früh reif und werden nach der Handlese für 12 Stunden mit Schalenkontakt bei 8 °C mazeriert. Die spätere Fermentation aller vier Rebsorten dauert ca. 15 Tage und findet im Stahltank statt. Es wird für diesen Wein keinerlei Holz eingesetzt und die malolaktische Gärung wird unterbunden, um die absolute Frische zu gewährleisten.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote