clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Duijn

Der Niederländer Jacob Duijn verdiente sich seine Sporen als Sommelier bei keinem Geringeren als Eckard Witzigmann verdient. 1994 verwirklichte er sich den Traum vom eigenen Weingut. Er gehört zu den Weinenthusiasten, die sich ganz dem Pinot Noir verschrieben haben. Dabei stand der Zufall zur Seite, denn als er seinen ersten Weinberg kaufte, war er noch nicht auf die Rebsorte spezialisiert. Heute hingegen gehören die Pinot Noir, die Duijn auf kleinen aber feinen 6,5 Ha Rebfläche erzeugt, zu den besten und übrigens auch lagerfähigsten in Deutschland. Seine Rebstöcke haben ein Durchschnittsalter von 30 Jahren. Bei einem Durchschnittsertrag von 38 Hektoliter pro Hektar vinifiziert Duijn heute ca. 20.000 Flaschen seines Pinot Noir.

Das biodynamisch betriebene Gut liegt in Bühl nahe der Grenze zum französischen Straßburg. Baden ist das geographisch weitläufigste Anbaugebiet in Deutschland. Vom Badischen Frankenland bis zur Schweizer Grenze bei Basel, sowie entlang des Oberrheins und am Ufer des Bodensees wachsen die Weinreben. Das Weingut Duijn umfasst badische Spitzenlagen wie den Bühlertaler Engelsfelsen und den Altschweier Sternenberg, die in den Steilhängen des Schwarzwaldes zum Rheintal hin gelegen sind. Seit dem Milleniumjahr 2000 gehört auch Gut Alsenhof bei Sasbachwalden dazu. Unter alleiniger Obhut Duijns befindet sich also eine der wenigen geschlossenen Einzellagen in Baden. Weine aus der Region entdecken

RegionBaden
InhaberJacob Duijn
Webadressewww.weingut-duijn.de
Rebflächen6,6 Hektar
AnbauBühlertaler Engelsfelsen, Bühlertaler Sternenberg, Laufer Gut Alsenhof