clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Miguel Torres

Zwar nicht das Rad, aber dafür gleich mehrfach den spanischen Wein neu erfunden in den vergangenen Jahrzehnten hat das Weingut Miguel Torres. Der Stammsitz des ebenso traditionsbewussten wie innovativen Weinguts befindet sich in Katalonien, genauer gesagt: in der kleinen Gemeinde Vilafranca del Penedès. Obwohl mittlerweile ein global tätiges Unternehmen, dessen Weine in über 140 Ländern verkauft werden, legt Miguel Torres nach wie vor großen Wert darauf, sich den Charme eines familiengeführten Unternehmens zu bewahren. Jaime Torres Vendrell, ein direkter Vorfahre des heutigen Besitzers Miguel Torres Maczassek, legte im Jahr 1870 den Grundstein für den Unternehmenserfolg, als er in der Gegend um Penedès unter dem Namen Bodegas Torres mit dem Weinanbau begann. Gute klimatische Bedingungen, nährstoffreiche Böden und von Anfang an ein großartiger Unternehmergeist sorgten dafür, dass der Winzer schnell expandieren konnte. Heute beträgt die bestockte Fläche von Miguel Torres allein in Katalonien rund 1000 Hektar (Stand: November 2015). Dazu kommen Standorte in Chile und Kalifornien sowie in der jüngsten Zeit Dependancen in Schweden und China. Als erfolgreicher Global Player produziert Miguel Torres Rotweine, Roséweine, Weißweine, Sekte und Aperitifs.

Seinen Ruf als modernste und innovativste Kellerei Spaniens festigte das Weingut Miguel Torres in den 60er Jahren, als der damalige Chef Miguel Augustin Torres neuartige Methoden in den spanischen Weinanbau einführte. Er installierte Edelstahltanks mit Temperaturregler und begann eine konsequente Reberziehung zu einer Zeit, als seine spanischen Winzerkollegen ihre Reben noch als Büsche wachsen ließen. Geradezu revolutionär war auch seine Idee, deutsche und französische Rebsorten wie Riesling und Chardonnay in Spanien zu kultivieren. Der Erfolg gab ihm recht: Heute zählen Weine wie der Torres Mas La Plana Cabernet Sauvignon oder der Sangre de Toro zu den besten und beliebtesten der Welt. Seit dem Sommer 2012 führt sein Sohn Miguel Torres Maczassek das Lebenswerk des Vaters fort. Wer den Miguel Torres Wein genießen möchte, kann dies unter anderem in einigen exklusiven, über den gesamten Globus verteilten Vinotecas tun. Exklusive, firmeneigene Restaurants befinden sich zum Beispiel in Barcelona, in Schanghai und in Santiago de Chile. Die Ernsthaftigkeit und Professionalität des Weinanbaus von Miguel Torres zeigt sich auch an der Tatsache, dass das Weingut ein eigenes Forschungslabor betreibt, in dem eigenständige Sorten neu kultiviert werden. Traditionelle Sorten wie die Weißweinrebe Xarel·lo erhalten hier neue Impulse, es entstehen innovative Weine wie der Nerola White. Zahlreiche Auszeichnungen zeugen von der Klasse der Weine aus dem Hause Miguel Torres, so zum Beispiel die Preise "Best European Winery of the Year" und "Premio Principe Felipe".

RegionKatalonien (Stammsitz), Kalifornien, Chile, China, Schweden
InhaberMiguel Torres Maczassek
Webadressehttp://www.torres.es
Rebflächenca. 1000 Hektar (Katalonien), 230 Hektar (Chile)
AnbauCatalunya, Conca de Barberà, Penedès, Priorat und Ribera del Duero (Spanien), Russian River Valley AVA und Sonoma Coast AVA (USA), Valle Central und Valle de Curicó (Chile)