clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Schloss Castell

Weinanbau hat bei der Familie Castell eine lange Tradition. Die Nutzung der Lagen Schlossberg, Hohnart, Reitsteige und Trautberg durch die Familie Castell wurde bereits 1266 urkundlich festgehalten. Alle vier Lagen sind bis heute im Alleinbesitz des Castell’schen Domäneamts. Eine deutsche Erfolgsgeschichte, die mit dem Weingut in Castell begann, ist die des Silvaners. Am 6. April 1659 wurde erstmals eine Silvaner-Rebe in Deutschland angepflanzt. Seit 1832 wird auf den Lagen des Castell’schen Domäneamtes Riesling gepflanzt. Mitte der 1970er Jahre wurde die Erzeugergemeinschaft Castell e.V. gegründet. Ihr Ziel ist es die Region Steigerwald, speziell den Ort Castell, zu stärken und die nebenberuflichen und Hobbywinzer zu unterstützen.

Heute hat die Erzeugergemeinschaft 55 Mitglieder. Die Weine der Mitglieder werden in den Kellern des Castell’schen Domäneamts verarbeitet und auch darüber vertrieben. Zusätzlich zu den vier oben genannten Lagen befindet sich auch die Lage Kugelspiel in Alleinbesitz des Weingutes. Die Lagen Kirchberg und Bausch sind nur in Teilbesitz. Die Rebsorten werden natürlich vom Silvaner mit 40% dominiert, Müller-Thurgau stehen 21% zur Verfügung. Riesling und Bacchus belegen jeweils 8%, Weißburgunder 5%. Die restlichen 16% teilen sich Acolon, Domina, Dornfelder, Kerner, Regent, Rieslaner, Scheurebe, Spätburgunder und Traminer. Weine aus der Region entdecken

RegionFranken
InhaberFerdinand Erbgraf zu Castell-Castell
Webadressewww.castell.de
Rebflächen70 Hektar
AnbauCasteller Bausch, Casteller Hohenart, Casteller Kirchberg, Casteller Kugelspiel, Casteller Reitsteig, Casteller Schlossberg, Casteller Trautberg