Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Thörle

Einen unglaublich steilen Weg nach oben hat das Weingut Thörle in den letzten Jahren gemeistert! Der Erfolg des Familienweinguts im rheinhessischen Saulheim geht auf zwei Brüder zurück, Johannes und Christoph Thörle, aber auch auf deren Eltern. Diese haben nämlich früh das Können und den Tatendrang der nachfolgenden Generation zu würdigen gewusst und übergaben 2006 ihren Söhnen das Zepter.

Mehr lesen
Thörle Weingut

Exklusiv für Wine in Black: Fass 9 Edition

Da haben sich zwei gesucht und gefunden! Denn als Wine in Black im Jahr 2012 noch in den Kinderschuhen steckte, da waren auch die Thörle-Brüder nur einer kleinen Schar von Insidern bekannt. Was also lag nahe, sich gegenseitig zu unterstützen? Das war die Geburtsstunde des Fass 9, einen Riesling, den sich das Einkaufs-Team von Wine in Black selber aus einer Fülle von Fässern aussuchen konnte und der dann exklusiv nur bei Wein in Black zu haben ist! Mittlerweile ist der 5. Jahrgang der Edition Fass 9 auf der Flasche und dieser Wein hat sich zum absoluten Publikums-Liebling entwickelt. Dabei ist das Aussuchen des Fasses inzwischen zu einem Ritual geworden, die Fassproben werden mit großer Spannung verkostet, die freundschaftlichen Diskussionen zwischen Einkaufsteam und Winzer besitzen echtes Unterhaltungs-Potenzial.
Doch wenn der neue Jahrgang dann ausgesucht ist, freut man sich auf den neuen Fass 9, der Jahr für Jahr Top-Qualität bringt unter dem Motto: Wo Thörle draufsteht, ist auch Thörle drin!

Entdecken Sie das Weingut Thörle

Typ
Weißwein
(1)
Land
Deutschland
(1)
Region
Rheinhessen
(1)
Rebsorte
Riesling
(1)
Stil
fruchtig
(1)
frisch
(1)
Food Match
Fisch
(1)
asiatischer Küche
(1)
Weingut
Top Ergebnisse
Wine in Black
(24)
Emil Bauer & Söhne
(11)
Xavier Vins
(6)
Château Pesquié
(5)
E. Guigal
(4)
Von A bis Z
Abavas
(2)
Acústic Celler
(1)
Adega Luís Pato
(1)
Allesverloren Wine Estate
(1)
Alwin Jurtschitsch
(2)
Anakena Wines
(1)
Angelo Gaja
(1)
Angelo Gaja - Ca' Marcanda
(1)
Antiche Terre Venete
(1)
Ata Rangi
(1)
Azienda Agricola Arianna Occhipinti
(1)
Azienda Agricola Pala di Mario Pala
(1)
Azienda Agricola San Polino di Fabbro Luigi
(1)
Azienda Vinicola Torrevento
(2)
Azienda Vinicola Umani Ronchi
(1)
Azienda Vitivinicola Colli Vaibò
(1)
Barbanera
(1)
Baron Philippe de Rothschild
(1)
Ben Glaetzer Wines
(1)
Bernard Magrez
(1)
Betz Family Winery
(1)
Bodega Achával Ferrer
(1)
Bodega Agrícola Castellana
(1)
Bodega San Gregorio
(1)
Bodegas Alceño
(1)
Bodegas Allegro Con Spirito
(2)
Bodegas Álvarez y Díez
(2)
Bodegas Cuevas Jiménez
(1)
Bodegas Cune - Viña Real
(1)
Bodegas Diez-Caballero
(1)
Bodegas Muga
(2)
Bodegas Óscar Tobía
(1)
Bodegas Volver
(1)
Bodegas y Viñedos La Mejorada
(1)
Bodegas y Viñedos Neo
(1)
Bodegas y Viñedos Ponce
(2)
Bouvet Ladubay
(1)
Braunewell
(1)
Byrne Vineyards
(1)
Camivini
(1)
Cantina di Ruvo di Puglia
(1)
Cantina Tollo
(1)
Cantine Lento
(1)
Cantine Musìta
(1)
Cantine Paolini
(1)
Cantine San Marzano
(1)
Casal de Ventozela
(1)
Castellare di Castellina
(1)
Castelli del Grevepesa
(3)
Celler Mas Doix
(1)
Cesari
(1)
Champagne Baron Albert
(1)
Champagne Bollinger
(2)
Champagne Demilly de Baere
(1)
Champagne Krug
(1)
Champagne Moët & Chandon
(2)
Champagne Philippe Gamet
(2)
Charles Smith - Charles Smith Wines
(1)
Château Boutisse
(2)
Château de Galoupet
(1)
Château de Saint Cosme
(1)
Château Franc-Maillet
(1)
Château Le Grand Moulin
(1)
Château Le Verderet
(1)
Château Noaillac
(1)
Château Palmer
(1)
Château Paloumey
(1)
Château Pesquié
(5)
Château Puech-Haut
(1)
Château Routas
(1)
Château Vieux Tertre
(1)
Cloudy Bay
(1)
Corte Medicea
(3)
Crous St. Martin
(1)
Crudo
(1)
Destilería Serrallés
(1)
Domäne Wachau
(1)
Domaine de Bellevue
(2)
Domaine de la Cornasse
(1)
Domaine de la Loge
(1)
Domaine des Tourelles
(1)
Domaine du Penlois
(1)
Domaine Lafage
(2)
Domaine Notre Dame des Pallières
(1)
Domaine Paul Thomas
(2)
Domaine Salmon
(2)
Domaine Sicera
(1)
Dunnet Bay Distillery
(1)
E. Guigal
(4)
Emil Bauer & Söhne
(11)
Erwin Tinhof
(1)
Fernando Remírez de Ganuza
(1)
Finca Dehesa del Carrizal
(1)
Fortant de France
(1)
Gai'a Estate
(1)
Georges Duboeuf
(1)
Grace + Vine
(1)
Graham Beck
(1)
Groszer Wein
(1)
Günther Steinmetz
(1)
Gunderloch
(1)
Hacienda Terra d'Uro
(1)
Heartland Wines
(2)
Hernö Gin
(1)
Inglenook Vineyard
(1)
K.H.Schneider
(1)
Kaapzicht Wine Estate
(2)
Kilikanoon Wines
(1)
La Rioja Alta
(3)
La Rioja Alta - Torre de Oña
(1)
Laderas de Montejurra
(1)
Lawson’s Dry Hills
(1)
Le Rocche Malatestiane
(1)
Leitz
(1)
Les Vignerons du Sieur d’Arques
(1)
Lesehof Stagård
(1)
Louis M. Martini Winery
(2)
Lungarotti
(2)
Marisco Vineyards
(1)
Martin Müllen
(1)
Mas de Cadenet
(1)
Mastroberardino
(1)
Mayer am Pfarrplatz
(1)
Michel Rolland
(1)
Miraval
(1)
Müller-Catoir
(2)
Murphy-Goode Winery
(2)
Niepoort
(1)
Old Pulteney
(1)
Opland
(1)
Paul Cluver Estate Wines
(1)
Paul Mas
(1)
Prinz von Hessen
(1)
Quinta da Plansel
(1)
Quinta da Romaneira
(2)
Quinta Nova de Nossa Senhora do Carmo
(1)
Reichsrat von Buhl
(1)
Rocca delle Macìe
(1)
Salcombe Distilling
(1)
Salwey
(2)
Sauska
(1)
Schlossmühlenhof
(1)
Seifried Estate
(1)
Simonsig
(1)
Società Agricola La Bollina
(4)
Società Agricola Tolaini
(1)
Strandveld Vineyards
(1)
Sumarroca
(1)
Tenuta Cucco
(1)
Tenuta di Arceno
(1)
Tenuta di Bibbiano
(1)
Tenuta Il Poggione
(1)
Tenuta Roveglia
(1)
Tenuta Ulisse
(2)
Terroir al Límit Soc. Lda.
(1)
Teso La Monja
(1)
The Founder
(1)
The Winery of Good Hope
(2)
Thörle
(1)
Tinto Negro
(1)
Vallendar
(1)
Vignerons de Buxy
(1)
Vigneti Le Monde
(1)
Villa Sandi
(1)
Viñedos Alonso del Yerro
(2)
Vinska Klet Goriška Brda
(1)
Walter Glatzer
(1)
Weingut Rabl
(1)
Wellanschitz
(2)
Wente Vineyards
(1)
Wine in Black
(24)
Xavier Vins
(6)
Preis
8 bis 10€
(1)
1 Produkte
  • exclusive_de
Thörle Riesling trocken 'Fass 9' 2016
Riesling trocken 'Fass 9' 2016
Thörle
Weißwein • Deutschland • Rheinhessen
Thörle Winzer

Quick Info

  • Land: Deutschland
  • Weinbaugebiet: Rheinhessen
  • Wichtige Rebsorten: Riesling, Silvaner, Burgunder
  • Toplagen: Hölle, Probstey

4 Trauben (4/5) Gault&Millau WeinGuide 2018
"Deutsche Spitze. Der Fokus liegt fast ausschließlich auf den klassischen Rebsorten Riesling, Silvaner und den Burgundern. Die Handarbeit in den Weinbergen haben sie intensiviert, die Erträge rigoros reduziert. Auch die Selektion der Trauben erfolgt per Hand. Im Weinkeller setzen die Brüder auf 'kontrolliertes Nichtstun', geben ihren Weinen viel Zeit. In der Verkostung präsentierten sie uns eine enorm hochwertige Kollektion - von der Basis bis zum Top-Gewächs. Die Weine sind von enormer Präzision, zupackend, authentisch und kraftvoll, ohne auch nur im Geringsten beschwerend zu wirken."

gaultmillau_deutschland_logo

3,5 Sterne (3,5/5) Eichelmann 2018 Deutschlands Weine
"Sehr guter Erzeuger. Eine bärenstarke Kollektion präsentieren Christoph und Johannes Thörle in diesem Jahr, mit Gutsweinen, die klar und geradlinig sind. Im Aufwind.“

eichelmann_logo

Thörle

Einen unglaublich steilen Weg nach oben hat das Weingut Thörle in den letzten Jahren gemeistert! Der Erfolg des Familienweinguts im rheinhessischen Saulheim geht auf zwei Brüder zurück, Johannes und Christoph Thörle, aber auch auf deren Eltern. Diese haben nämlich früh das Können und den Tatendrang der nachfolgenden Generation zu würdigen gewusst und übergaben 2006 ihren Söhnen das Zepter.

Ein mutiger Entschluss, der sich mehr als ausgezahlt hat. Schaffenslust, Neugier, Wille zur Qualität und Mut zu Neuem hielten Einzug ins nördliche Rheinhessen. Das großartige Potenzial der Saulheimer Lagen wurde wiederentdeckt und zu neuem Glanz gebracht. Dabei sind die Lagen ‚Hölle‘ und ‚Probstey‘ definitiv die Top-Parzellen mit ihrem exzellenten Kalksteinboden. Das Weingut nennt 19 Hektar sein Eigen, die zu 45 % mit Riesling bestockt sind. Der Rest wird mit Silvaner, Sauvignon Blanc und Burgundersorten wie Chardonnay kultiviert. Bei der Weinbereitung versucht man im Weinberg viel zu leisten – mit Handarbeit, Ertragsreduktion und selektiver Lese. Im Keller herrscht dafür feine Zurückhaltung, es soll kaum eingegriffen werden. Klare, würzige Sponti-Weine sind das Ergebnis, die vom kalkigen Saulheimer Terroir geprägt sind und die Mineralität des rheinhessischen Nordens erstrahlen lässt.

Die Anerkennung für so viel Energie und frischen Wind ließ nicht auf sich warten: Johannes Thörle wird zu den besten Aufsteigern Deutschlands gezählt! Mittlerweile zieht auch sein Bruder Christoph mit am Strang und gibt weitere Impulse. Das nördliche Rheinhessen hat einen Spitzenbetrieb mehr, „ein Juwel Rheinhessens“, schreibt zutreffend der Falstaff, „dessen Produktion sich hinter den großen Namen kaum verstecken muss“. Und der Gault&Millau ergänzt: „Die Thörle-Brüder auf dem Weg zu höheren Weihen!“.

Wine in Black Interview mit Johannes und Christoph Thörle

"Ihr sagt selbst, dass Authentizität Euch sehr wichtig ist. Was kennzeichnet Eure Arbeit? Welche Vision steht dahinter?

Für uns ist es sehr wichtig, unsere eigenen Spuren auf der Weinlandkarte zu hinterlassen. Wir wollen das Potenzial, dass die weniger bekannten Saulheimer Böden haben, herausarbeiten und in die Flaschen bringen. Authentizität bedeutet für uns, dass wir keine Stilistiken kopieren wollen, sondern unsere eigenen Ideen umsetzten, diesen treu bleiben und unseren eigenen Weg gehen.

Wenn man all eure Weine auf einen Nenner bringen müsste, wie würdet Ihr sie beschreiben?

Mineralisch. Alle diese Reben – Riesling, Silvaner, Burgunder – haben ihre großen Momente in der Weinbaugeschichte gehabt, wenn Sie auf kalksteinhaltigen Böden wuchsen. Diese Rebsorten transportieren die salzige Mineralität der Böden besonders gut und sind somit Zeugen ihrer Herkunft, was uns sehr wichtig ist.

Habt ihr Vorbilder?

Da das mittlere und nördliche Rheinhessen vor einem Jahrzehnt noch ein weißer Fleck auf der Weinlandkarte gewesen ist und sich erst in den letzten 5 Jahren einige wenige Spitzenweingüter etabliert haben, ist man hier seines eigenen Glückes Schmied. Durch fehlende ‚Role Models‘ in der näheren Umgebung kann man in unserer Region gar nicht anders als autodidaktisch seinen eigenen Stil zu entwickeln. Ich denke, dass die von mir verfolgte Stilistik der spontanvergorenen und hefegeprägten Weine aus Holz und Stahl mit sehr niedriger Restsüße und vordergründiger Mineralität sehr gut zu den mikroklimatischen Vorbedingungen und unseren Böden passt.

Nehmen wir mal an ein Weinliebhaber kennt Thörles Weine noch nicht - welchen Wein aus Eurer 2012er Kollektion sollte er am besten gleich morgen probieren?

Saulheimer Riesling Kalkstein - hier erlebt man in komprimierter Weise, was man von uns und unseren Thörle Weinen zu erwarten hat - Puristische, brillante Weine mit enormer Würze und Mineralität, die direkt auf den Punkt kommen.

Eure Eltern, Rudolf und Uta Thörle zauberten aus einem kleinen rheinhessischen Gemischtbetrieb ein direktvermarktendes Weingut. Im Jahr 2006 habt Ihr dann übernommen. Worauf legt Eure Winzer-Generation mehr Wert?

Wir legen mehr Wert auf die Qualität der Arbeit im Weinberg als auf die Arbeit im Keller, hier versuchen wir so wenig wie möglich ""einzugreifen"".

Wie teilt Ihr Euch die Arbeit auf?

In einem kleinen Familienweingut gibt es keine ganz klaren Trennungen der Arbeitsbereiche wie in größeren Unternehmen - es gibt allenfalls tendenzielle. Wenn man eine Grobeinteilung vornehmen wollte, könnte man sagen, dass ich (Johannes) für den Keller und das Weinbergsmanagement schwerpunktmäßig verantwortlich ist und Christoph für Marketing, Vertrieb und Verwaltung."