clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Dienstreise

Château de l'Ou

Zugegebenermaßen: Der Weinlakai hat eine Schwäche für Syrah. Hundertprozentige Syrah. Kaum eine Rebsorte verbindet Fruchtexpressivität mit so viel Ernsthaftigkeit und Substanz. Im Roussillon erwartet man Ausprägungen dieser Rebsorte, die vergleichsweise schwer und marmeladig ins Glas kommen. Und genau so findet man sie auch häufig. Syrah dominiert klassischerweise eine Rotwein-Cuvée im Languedoc und Roussillon. Dabei ist die Rebsorte nicht der Leisetreter der Komposition, sondern eher der Hauptdarsteller mit Star-Allüren. Der Weinlakai spürte bei dem "Secret de Schistes" aber sofort, dass nicht nur der schiefergeprägte Boden für eine außergewöhnliche Stilistik sorgt. Auch die feminine Prägung des Weingut-Personals sorgt mit Sicherheit dafür, dass dieser Syrah bei all seiner Kraft auch herrlich filigran wirkt.

Languedoc-Rousillon

Domaine Paul Mas

Die traditionsreiche Domaines Paul Mas sind kein romantisch anmutender Kleinbetrieb, sondern vielmehr ein straff durchorganisiertes Unternehmen. Ob der schieren Menge des Weinangebots und dem ultraprofessionellen Ansatz könnte ein Weingut wie Paul Mas auf den ersten Blick etwas abschreckend wirken - es sei denn man hat die Gelegenheit den Macher hinter der Domaines kennenzulernen: Jean-Claude Mas. Dann wird schnell klar, dass dieser Mann genau weiß was er will und das ist nicht etwa Gewinnmaximierung um jeden Preis. Vielmehr hat er ein Sortiment auf die Beine gestellt, das alle Preisstufen sowie unzählige Weintypen und -stilistiken abdeckt. Mit anderen Worten: Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Mit Massenware haben die Wein rein gar nichts zu tun und der Claude Val Bio zeigt, dass handwerklich sauber gemachte Weine mit naturnahem Anbau nicht viel kosten müssen.

Languedoc-Rousillon

Château Castigno

Die Station beim Château Castigno im winzigkleinen Örtchen Assignan war für den Weinlakai im Rahmen seiner Dienstreise ins Languedoc besonders beeindruckend: Der ganze Ort scheint von dem "Projekt Castigno" infiziert zu sein. Überall findet man das auffällige Rot und Lila an Fensterläden und Türen und es wird schnell klar, hier ist man nicht zu Besuch bei einem Weingut, sondern in einer Kommune, die sich dem französischen Savoir-vivre verschrieben hat. Was hier in die Flaschen gefüllt wird ist alles andere als Augenwischerei. Es sind Weine, die sich stilistisch sofort von anderen Weinen der Region absetzen. Nicht nur sind sie besonders auf Eleganz und Feinheit getrimmt, sie werden auch erst dann in den Verkauf gegeben, wenn die aus Winzersicht notwendige Reife erreicht wurde. So wundert es nicht, dass der angebotene "Secret des Dieux" nach nunmehr fünf Jahren besonders auf dem Punkt ist.

Languedoc-Rousillon

Château Pech-Céleyran

Es war schon etwas ganz Besonderes beim Besuch im Château Pech-Céleyran auf Nachfahren des weltbekannten Autors Antoine Saint-Exupéry (1900–1944) zu treffen. Der Weinlakai trifft mit Maribé, die eigentlich Maria-Bénédicte de Chantal heißt, eines der Familienmitglieder, die sich heute um das Weingut kümmern und erfrischend unaufgeregt mit dem Familienstammbaum umgeht. Aber all diese historischen Fakten können den Weinlakai nicht vom Eigentlich ablenken: den Weinen. Und diese sind völlig geschichtsfrei betrachtet auf erfreulich hohem Niveau. Aber insbesondere der weiße La Clape aus dem Jahrgang 2015 ist es, der überzeugt.

Languedoc-Rousillon

Dienstreise: Unterwegs im Dienste des guten Geschmacks

Die Suche nach außergewöhnlichen Weinen vor Ort zu verlegen, das ist die Grundidee der „Dienstreise“, die Weinlakai Tobias Treppenhauer seit 2015 in die europäischen Weinregionen unternimmt. Nach einer Handvoll anderer Stationen war er nun eine Woche im südfranzösischen Languedoc und Roussillon unterwegs. Eine Region, die derzeit förmlich pulsiert und für Weine mit erstaunlich gutem Preis-Genuss-Verhältnis steht. Im Weinlakai-Blog nimmt er die Leser mit auf den Besuch der Winzer und Weingüter. Ergänzt um Fotos und Videos, Interviews und kulturgeschichtliches Randwerk entstehen so kleine Portraits großer Weinregionen. Die besten Weine seiner „Dienstreise“ bringt der Weinlakai retour nach Deutschland und spricht nach einer strengen Blindverkostung seine exklusiven Empfehlungen aus. In den Verkauf gehen diese Gewinnerweine exklusiv bei Wine in Black.
Languedoc-Roussillon