Barolo Ravera 2017

Barolo Ravera 2017

Italien, Piemont
Sonderpreis169,00 €*

Fact Sheet

Artikelnummer 143724
Weintyp Rotwein
Rebsorte(n) Nebbiolo
Land Italien
Region Piemont
Jahrgang 2017
Geschmack trocken
Wein-Stil gehaltvoll & nachhaltig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 14,50 % vol
Trinktemperatur 16-18°C
Reifepotenzial 2045
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Vietti
Adresse Abfüller: ViP WEINE GmbH, Halv-Miel-Ring 12, DE-50997 Köln

Unsere Verkostungsnotiz

Im Glas ein mitteltiefes, intensives Rubinrot. Komplexes, in der Jugend noch etwas verschlossenes Bouquet mit Noten von Kirschen und Walderdbeeren in Kombination mit raffinierten floralen und ausgeprägten mineralischen (Kreide) und würzigen (weißer Pfeffer) Nuancen. Kraftvoller Ansatz am Gaumen, kräftige, muskulöse Struktur, voll und mundfüllend am Gaumen, mit intensivem Fruchkern (rote Beeren) und kräftigem, leicht adstringierendem Gerbstoff, der aber gut in die Frucht des Weines integriert ist. Ein echter Langstreckenläufer.

Passt zu

Dunklem Fleisch wie Rind, Wild und Lamm, aber auch zur Käseplatte fantastisch. Unser Geheimtipp: Tajine!

Vietti

Vietti

Das Haus Vietti in Castiglione Falletto gehört zu den berühmtesten Erzeugern im Piemont. Seit 1970 tragen die Weine von Vietti Etiketten befreundeter Künstler aus der Region. 2016 entschied sich die Familie, das Weingut auf dem Höhepunkt ihres Schaffens an die Krause Family aus den USA zu verkaufen, die die Viettis stark förderten und mit ihnen zwölf Hektar grandiose Top-Lagen in Barolo erwarben.

Vinifikation

Der Vietti Barolo 'Ravera' 2017 ist zu 100 % aus Nebbiolo vinifiziert. Die Trauben wachsen in der Cru-Lage Ravera in Novello, wo Vietti über knapp 3 Hektar verfügt. Die Lage ist nach Südwesten exponiert, die Böden von Kalkmergel geprägt. Die von Hand gelesenen Trauben werden parzellenweise individuell vinifiziert und ausgebaut. Während und nach der Gärung war der Wein insgesamt während 4-5 Wochen in Kontakt mit der Maische. Biologischer Säureabbau im großen Holzfass, wo der Wein zunächst ein Jahr auf der Feinhefe verbleibt. Auch der anschließende Ausbau erfolgt im großen Holz und dauert 32 Monate.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote