Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Donnafugata

Das Weingut Donnafugata schaut auf eine Geschichte von 170 Jahren zurück, doch es war das Jahr 1983, als Gabriella und Giacomo Rallo die Grundlagen für den heutigen Erfolg legten. Denn in genau diesem Jahr expandierten die beiden und führten das Unternehmen in die Moderne. Sie erweiterten das alte Familienweingut aus dem Jahre 1851 in Marsala an der Westküste Siziliens, indem sie eine neue Kellerei in Contessa Entellina erbauten, gut 100 Kilometer weiter im Inselinneren gelegen. Hier beginnt die moderne Geschichte von Donnafugata!

Mehr lesen
Familienporträt im Grünen: Giacomo, Gabriella, Antonio und Josè Rallo
Collage vom Weingut Donnafugata: Rebstöcke auf Sizilien, historischer Weinkeller in Marsala

Quick Info

  • Italien
  • Sizilien
  • Etwa 20 verschiedene Sorten, darunter autochthone (Nero d'Avola, Frappato, Nerello Cappuccio, Nerello Mascalese, Carricante, Zibibbo (Muscat d'Alessandria)) und internationale (Petit Verdot, Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon, Chardonnay)

Robert Parker's Wine Advocate
"I believe the so-called 'Sicilian wine renaissance,' sparked in the late 1990s, started with Donnafugata’s night harvest. The Rallo family, including brother and sister Antonio and Jose, brought the wines of Sicily to the attention of an international audience. Their 'night harvest' was a public relations stunt, and a stroke of genius, that served to underline Sicily’s psychological shift away from quantity wine production towards quality. I believe it is one of the most important events on a timeline of modern Sicilian wine history." - Monica Larner

Gambero Rosso
"Die Weinkultur Siziliens verdankt dem verstorbenen Giacomo Rallo, einem gebildeten, brillanten und weitsichtigem Mann, der mit seiner Frau dieses prestigevolle, international renommierte Weinunternehmen gründete, sehr viel. Er bewies nämlich, dass Tradition, Modernität, Innovation, Achtung des Terroirs und hohe ethische Werte miteinander harmonieren können. Seine Witwe und die Kinder Antonio und José setzten sein Lebenswerk fort und erzeugen heute anspruchsvolle, tiefgründige Weine ... "

Bibenda
"Donnafugata, eine symbolische Weinkellerei für den sizilianischen Weinbau, ist seit jeher von einem dynamischen und expansiven Charakter geprägt, der sich in der kontinuierlichen und leidenschaftlichen Suche nach Gebieten und Möglichkeiten zur Entfaltung zeigt. Es gibt vier zentrale Orte: Pantelleria, Contessa Entellina, Vittoria und Ätna, von denen aus eine Bandbreite von Weinen von höchster Qualität und territorialem Wert entstehen, die die Seele dieses Landes in Perfektion verkörpern."

Collage: Weingut Donnafugata, die Geschwister Antonio und Josè, Arbeiter im Weinberg

Donnafugata

Die neue Kellerei stand auf geschichtsträchtigen Boden, soll hier doch die Königin (italienisch "donna") Maria Carolina auf ihrer Flucht ("fugata") Schutz gefunden haben. Schon hatte man einen Namen, der auch in das Logo einfloss und einen Frauenkopf mit wehendem Haar zeigt. Mit dem neuen Gebiet weitete man den Blick. Ab sofort schränkte man die Produktion des Likörweins Marsala ein. Und baute dafür neue Rebsorten an, die eine beeindruckende Bandbreite an Weinstilen möglich machen. Trockene Rot-, Rosé-, Weiß- und Schaumweine stehen ebenso auf dem Programm wie der berühmte Insel-Süßwein Passito di Pantelleria.

Heute besitzt das Familienunternehmen mittlerweile 410 Hektar in allen bedeutsamen Weinregionen Siziliens: zu den Flächen in Contessa Entellina (285 Hektar) kommen in Südostsizilien in Vittoria 36 Hektar, im Vulkangebiet Ätna 21 Hektar und auf der Vulkaninsel Pantelleria 68 Hektar. Im historischen Sitz in Marsala selbst hat man keine Flächen, sondern hat sich auf den Ausbau der Weine fokussiert. In der historischen Kellerei mit schattigem Innenhof werden die Trauben von Contessa Entellina und Pantelleria ausgebaut - je nach Wunsch in Stahl- und Betontanks oder Holzfässern. Bei den Holzfässern stehen um die 20 Arten zur Verfügung, man bevorzugt französische Eiche. Marsala wird heute nicht mehr hergestellt.

Und Donnafugatas Rebsortenspiegel ist beeindruckend! Angebaut werden 20 Sorten, die einheimischen Sorten reichen von Ansonica bis Zibibbo, die internationalen von Cabernet Sauvignon bis Viognier. Rebsortenstars mischen sich mit absoluten Nischen-Varianten. Auf der weißen Seite finden sich Ansonica, Catarratto, Chardonnay, Grillo, Grecanico, Fiano, Petit Manseng, Sauvignon Blanc und Viognier. Auf der roten Seite Nero d’Avola, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Alicante Bouchet, Petit Verdot, Pinot Noir und Tannat. Dabei bieten die verschiedenen Weingüter von Donnafugata jeweils andere Bedingungen für die Sorten und sind zugleich ein Sinnbild für die dynamische Weinlandschaft Sizilien.

Contessa Entellina

1983 gegründet ist Contesse Entellina in Hinblick auf die Rebsorten das Herzstück von Donnafugata. Ganze 17 Varianten wachsen hier auf den hügeligen, lehmhaltigen Böden mit hohem Kalkanteil. Hohe Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht und Höhenlagen auf bis zu 600 Meter kühlen die mediterrane Sommerhitze und sorgen dafür, dass die Trauben genügend Weinsäure behalten und aromatisch ausreifen. Die zehn Weinbergslagen unterscheiden sich leicht in ihren Mikroklimata und bieten allen Rebsorten perfekte Bedingungen. Sinnbild für diese Fülle ist der 'Tancredi', eine dichte Cuvée hauptsächlich aus Nero d'Avola und Cabernet Sauvignon und ein Flaggschiff von Donnafugata. Zusätzlich blickt man auf 9 Hektar Olivenhaine, aus denen Donnafugata eigenes Olivenöl herstellt.

Pantelleria

Im Jahr 1989 zog es Donnafugata auf die Vulkaninsel Pantelleria. Das Klima ist heiß mit kühlenden Meereswinden, schließlich liegt das Eiland näher an Afrika als an Sizilien. Hier wird ausschließlich die aromatische weiße Zibibbo (Moscato d’Alessandria) kultiviert. Der Anbau ist aufwändig. Der Weinberge werden nach der Alberello-Methode auf kleinen Terrassen angelegt, die durch Trockenmauern aus Lavastein begrenzt werden. Die Reben wachsen einzeln in Mulden, die sie vor dem mitunter heftigen Winden schützen. Der Ertrag ist niedrig, aber äußerst aromatisch - Grundlage für den raren, berühmten Süßwein Passito di Pantelleria wie 'Ben Ryé', der mit Honig-, Aprikose- und Nussaromen beeindruckt. Für das Passitoverfahren werden die handverlesenen Beeren auf Holzgittern einige Wochen lang getrocknet, bevor sie vergoren werden.

Vittoria

An der Südostküste in Vittoria wachsen auf lehmhaltigen, mit Kalktuffstein durchsetzten Böden die beiden roten Sorten Frappato und Nero d'Avola. Beide gedeihen gut im warmen mediterranen Klima, das dank der Meeresbrisen beständig gekühlt wird. Siziliens Rebsortenstar Nero d'Avola und die autochthone Frappato sind die einzigen zugelassenen Sorten für die Cuvée in Cerasuolo di Vittoria, Siziliens einziger DOCG (Denominazione di Origine Controllata e Garantita) und der höchsten Qualitätsstufe im italienischen Weinbau. Die Weine sind fruchtig-elegant, denn die rote Frappato bringt saftige Erdbeernoten und frische Weinsäure in die Cuvées, die am besten jung getrunken werden.

Ätna

Ganz im Osten Siziliens befinden sich am Ätna, dem größten aktiven Vulkan Europas, vulkanische, mineralhaltige Böden. Auch hier wachsen Reben, die bis zu 1.000 Meter hoch gelegenen Parzellen sorgen für frische Cool Climate-Weine. Die roten Top-Sorten in der DOC Etna sind die einheimische Nerello Cappuccio und Nerello Mascalese, deren Weine so elegant sind, dass man sie auch Siziliens Pinot Noir nennt. Ihre Weine haben Sizilien nach der Jahrtausendwende für eine Renaissance des sizilianischen Weinbaus gesorgt und die Mittelmeerinsel erneut auf die internationalen Weinkarten gebracht. Donnafugata hat hier 2016 Parzellen auf der Nordseite des Vulkans erworben, auf etwa 750 Meter Höhe. Typisch für die DOC erzeugt man Rotweine aus Nerello Cappuccio und Mascalese, die frischen Weißweine werden aus der einheimischen Carricante gemacht.

Siziliens Pracht

Berühmt ist Donnafugata auch für sein naturnahes und nachhaltiges Arbeiten, so wird ein Großteil der Energie durch Sonnenkraft gewonnen. Zudem verfügt man seit 2000 über die EMAS Environmental Declaration. Um die Bodenerosion zu verringern, wurden in den letzten 25 Jahren außerdem ungefähr 40 Kilometer Trockenmauern aus Lavastein wieder instandgesetzt. Auch in puncto Kultur ist das Weingut führend, mit Jazzkonzerten, Künstleretiketten und historischen Ausflügen in das Umland des Weinguts. Heute leitet Gabriella das Weingut gemeinsam mit ihren beiden Kindern José und Antonio. Ein Besuch ist hier besonders lohnend, wird man doch von den sympathischen Geschwistern Antonio und José Rallo mit herzlicher Freundlichkeit begrüßt. Wer den Reichtum Siziliens kennenlernen möchte, muss sich nur Donnafugatas Weinen nähern!