Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
Chardonnay 'Catalpa' Valle de Uco Mendoza 2017

Chardonnay 'Catalpa' Valle de Uco Mendoza 2017

Bodega Atamisque

Chardonnay

12,80 € UVP
10,95 €*
14,60 € / Liter
Voraussichtliche Lieferung in 2-5 Werktagen

Best Buy-Super-Chardonnay aus dem Hochland Argentiniens mit 1x 92 Punkten und 1x 91 Punkten, dessen aufwendiger Ausbau an einen weit teureren Wein denken lässt. Mehr Chardonnay fürs Geld geht nicht!

Awards

Guía Descorchados 92 / 100 Punkte

"Ein trockenes Jahr, mit sehr niedrigen Erträgen, brachte diesen Catalpa-Chardonnay zum Strahlen. Er stammt aus der traditionellen Gegend von San José, dem Departement Tupungato im Uco-Tal auf 1.300 Meter Höhe. Die Descorchados-Leser wissen, dass wir den Stil der Atamisque-Weißen mögen, aber in diesem Fall gibt es ein Plus an Weinsäure, das für mehr Spannung sorgt und zusammen mit der cremigen Textur, diesen Wein zum idealen Partner für die Forellen aus der Region machen. Eben diejenigen, die in den Fischteichen von Atamisque gedeihen und die in Mendoza berühmt sind." - Patricio Tapia

James Suckling 91 / 100 Punkte

"The candied-lemon nose with a hint of vanilla oak is the calling card of this concentrated and beautifully-proportioned chardonnay. Plenty of freshly-sliced pear character and a long, elegant and mineral finish. Drink or hold." - James Suckling

Wine in Black-Bewertung: 93 P

Bodega Atamisque kann man mit Fug und Recht als einen der besten, spannendsten und ungewöhnlichsten Erzeuger im neuen Eldorado des argentinischen Weins, dem Valle de Uco, bezeichnen. Denn die Weine, dieser auf 1.300 Meter hoch liegenden Musterbodega, gelten nicht zufällig als Super-Geheimtipp, tragen sie doch die Handschrift ihres französischen Önologen. Und da wundert es wenig, dass auch der Chardonnay, Frankreichs große weiße Rebsorte, besondere Aufmerksamkeit genießt und hier mit burgunderhafter Finesse zum bemerkenswert kleinen Preis auf die Flasche kommt.

Tasting Note

Der ausgesprochen aufwendig vinifizierte Chardonnay 2017, mehrere Monate in Barriques ausgebaut, deutet schon mit seiner satt-gelben Farbe mit leicht grünen Reflexen an, dass er in der Burgunder-Liga spielt. Das kräftige, würzige Bouquet duftet nach Pfirsich und exotischen Früchten (Mango, Limette, Papaya), Butter und Toast vom Holzfass und einem zarten Hauch Akazienhonig. Am Gaumen zeigt dieser Chardonnay eine fabelhafte Ausgewogenheit mit frischer Weinsäure, ungeahnter Finesse und einer beispielhaften Balance zwischen Frucht- und Fassnoten. Das Finish lang und animierend, für jeden Chablis Premier Cru dieser Klasse müsste man gut und gerne das Doppelte hinlegen.

Passt zu

Hierzu passen feine Fische wie Forelle und Seeteufel, eine vegetarische Lasagne oder auch Huhn mit exotischen Saucen.

Bewertungen und Pressestimmen

'Very good Wine' - Vinous

"Bright, light lemon-yellow. Clean, fresh aromas of white peach, pear and flowers accented by lemon zest and fresh herbs. A pure Chardonnay fruit bomb with white peach fruit lifted by floral and mineral elements. Finishes with a firm rocky edge. This nicely balanced wine offers immediate appeal as its oak is very well integrated." - Stephen Tanzer

Die Zeit über Bodega Atamisque

"Immer mehr Weingüter ziehen in die Provinz hinaus, in abgelegene Regionen wie das Valle del Uco eine Stunde von Mendoza entfernt. Die Region avancierte quasi über Nacht zum heißesten Tipp der Weininvestorenszene. Dort liegt das höchstgelegene Weingut Mendozas, die Bodega Atamisque. Das Gebäude der Bodega auf 1.300 Metern ist das Werk des argentinischen Architektenpaars Bórmida & Yanzón und einer ihrer kraftvollsten Entwürfe. Gegossen aus dickem Beton, dessen Zement mit dem Schotter der Umgebung hergestellt wurde, macht es in Farbe und Oberfläche Mimikry mit der kargen Umgebung. Das Dach ist mit riesigen, tonnenschweren Steinplatten aus Glimmerschiefer gedeckt – eine gestalterische Hommage an das Thema Terroir, den Einfluss des Bodens auf den Wein.

Natürlich schmeckt der deshalb kein Deut besser, aber so ein Dach ist gut fürs Image und eben auch Ausdruck der Wertschätzung für den Ursprung des Weins. Der dritte im Bunde des Franzosen-Trios ist der Önologe Philippe Caraguel, dessen Eltern einst aus Frankreich nach Argentinien ausgewandert sind. Zusammen arbeiten die drei an einem ganz anderen Stil als der des holzbetonten Dicksafts, für den Argentinien so berühmt ist. Caraguel hat ein Händchen fürs Kleinholz, seine Rotweine sind so gar nicht holzschwanger, sondern bleiben trotz des Alkohols immer elegant. Die Kühle der Höhenlage tut ihr Übriges und lässt hier wirklich eigenständige, durch die Fruchtsäure lebendige Weine entstehen, die im Stil eher an Südfrankreich erinnern als an Übersee."

Robert Parker's Wine Advocate über Bodega Atamisque

"I was pleasantly surprised by the wines from Atamisque, a winery in Tupungato" - Luis Gutiérrez

Weingut

Im Valle de Uco, im Distrikt San José de Tupungato, direkt an der berühmten Weinstraße La Ruta provincial nº 86 liegt die Bodega Atamisque. Hier, nur gut 70 Kilometer von Mendoza - dem Zentrum des argentinischen Weinbaus entfernt - hat der Franzose John du Monceau zusammen mit seiner Frau Chantal im Jahr 2006 ein bemerkenswertes Weingut erschaffen. Er hat auf der Basis eines alten Jesuiten-Landguts mit Hilfe des Star-Architekten-Duos Bórmida & Yanzón einen echten Hingucker geschaffen. Die Weinkeller befinden sich mit Gravitationspressen, besten Barriques von renommierten Tonnelliers wie Taransaud und Demptos, blitzsauberen Edelstahlkellern und einem temperierten Flaschenlager auf höchstem Niveau.

Auf den rund 70 Hektar Rebflächen in bis zu 1.300 m ü.d.M. wachsen Rebsorten-Klassiker wie Malbec, Merlot, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir, Sauvignon Blanc, Chardonnay und Viognier. Wie üblich bei Übersee-Weingütern sind die Weine in verschiedene Qualitätsstufen gegliedert, wobei die Château-Weine ganz oben stehen, gefolgt von den Linien Catalpa und Serbal. Neben den "eindrucksvollen Rotweinen" (Der kleine Johnson Weinführer) sind auch der Chardonnay und die Schaumweine von hoher Güte. Und John du Monceau wäre nicht ehemaliger Manager, wenn er nicht auch Ferienhäuser, ein Restaurant und einen Golfplatz auf seinem Grundstück integriert hätte. Die Weine sind allerdings über jeden Zweifel erhaben und haben obendrein ein "sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis" (Der kleine Johnson Weinführer).

Google Map of Bodega Atamisque

Vinifikation

Bodega Atamisque Chardonnay 'Catalpa' 2017 ist aus 100 % Chardonnay vinifiziert, der aus verschiedenen Parzellen des Valle de Uco stammt, die in Doppel-Guyot-Erziehung kultiviert werden und auf über 1.300 Metern ü.d.M. gedeihen. Das Terroir ist von Schwemmland auf steinigem Untergrund geprägt. Nach der Handlese, mit einer Ertragsbegrenzung auf 50 hl/ha, wurden die gekühlten Trauben per Gravitationspresse sanft gepresst und dann bei kontrollierter Temperatur (15 °C) 30 Tage lang fermentiert. Danach erfuhr dieser Chardonnay eine malolaktische Gärung in neuen Barriques aus französischer Taransaud-Eiche. Nach Abzug reifte er acht Monate ebenfalls in Barriques aus französischer Taransaud-Eiche (davon 100 % neu).

Fact Sheet

  • Weintyp:
    Weißwein
  • Rebsorte(n):
    Chardonnay
  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,75
  • Region:
    Mendoza
  • Weingut:
    Bodega Atamisque
  • Trinktemperatur:
    10-12 °C
  • Alkoholgehalt:
    14 % vol.
  • Passt zu:
    Gemüse, Fisch
  • Reifepotenzial:
    bis 2021
  • Ausbau:
    Barrique
  • Geschmack:
    trocken
  • Wein-Stil:
    opulent, kraftvoll
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Artikelnummer:
    13820
  • Erzeugeradresse:
    Bodega Atamisque
    5561 Mendoza
    Argentina
  • Importeuradresse:
    Rindchens Weinkontor
    Ellerhorst 1
    25474 Bönningstedt
    Germany

Das könnte Ihnen auch gefallen

Bodega Atamisque Chardonnay 'Catalpa' Valle de Uco Mendoza 2017
Chardonnay 'Catalpa' Valle de Uco Mendoza 2017
Bodega Atamisque
12,80 € UVP
10,95 €*
14,60 € / Liter