clock timer
Warenkorb reserviert für 00:00Minuten
'Vin de Constance' 2011 - 0,5 l
  • robert_parkers_wine_93_catalog
  • platters_wine_guide_5_catalog

'Vin de Constance' 2011 - 0,5 l

Klein Constantia Estate

grapes-default-small Muscat à Petits Grains

ausverkauft

Eine Dessertwein-Ikone aus der Neuen Welt, die bereits schon vielen Verliebten half, den Liebeskummer zu lindern. Der 2011er Jahrgang zählt im Platter’s Wine Guide zu den besten Weißweinen Südafrikas 2016!

Awards

points_93
Robert Parker's Wine Advocate

"Here it is very perfumed with a dried honey, lanolin, marmalade and melted wax-scented bouquet that is nicely defined. The palate is viscous on the entry with fine acidity, quite sensual in the mouth with orange zest and marmalade notes, almost Barsac-like towards the finish that lingers long in the mouth. Gorgeous (as per usual)." - Neal Martin

stars5_5
Platter's Wine Guide
Platter's Wine Guide

"Superlative. A South African Classic. Iconic, ageworthy dessert from unbotrytised muscat de Frontignan aged in French & Hungarian oak (some new). 2011 is generous & satisfying with silky texture, sweetness lifted by racy acidity." - Winnie Bowman

Wine in Black-Bewertung: 94 Punkte

Klein Constantia erzeugte im 19. Jahrhundert das Gegenmittel schlechthin, um den Liebeskummer zu lindern. Besonders Literaten verarbeiteten diese Genuss-Erfahrung in ihren Werken, der französische Dichter Baudelaire verglich den Wein gar mit dem feuchten Kuss einer Liebhaberin. Nun ist dieser legendäre Dessertwein im neuen Glanz auferstanden: Der Vin de Constance 2011 wurde aus 100 % Muscat à petits Grains vinifiziert und reifte 36 Monate in verschiedenen Eichenfässern. Damit ist Klein Constantia eine Ikone geglückt - dieser köstliche Dessertwein führt die Liste der besten Weine Südafrikas in Platter’s Wine Guide 2016 an und wurde mit vollen fünf Sternen bewertet!

Diese faszinierende Sinnesfreude beginnt bereits mit einem Blick auf die tiefgoldene Robe. Das aufregende Bouquet strotzt nur so von Aromen, es duftet nach getrockneten Aprikosen, Honig, Orangen-Marmelade und Pfefferminze. Am Gaumen ist die Dessertperle herrlich üppig, sehr konzentriert und mit einer phantastischen, delikaten Weinsäure ausgestattet. Der Wein hat ein Lagerpotenzial für mindestens 20 weitere Jahre. Im köstlichen und langen Finale kommen Aromen von Orangenschale zum Vorschein. Wow!

Dieser Dessertwein eignet sich perfekt für eine edle Käseplatte nach dem Essen, als Begleiter zu einem Gericht mit Gänseleberpastete oder mit Roquefort gratiniertem Hummer.

Internationale Pressestimmen

93 Punkte Vinous

"Deep gold. Pungent piney botrytis suggestions to the slightly medicinal aromas of orange marmalade, dried apricot and spearmint. Very sweet but not especially glyceral, conveying a captivating savory quality to the flavors of orange liqueur, mint and spices. Almost bitter-edged at this early stage. Most impressive today on the very long, tannic, honeyed finish." - Stephen Tanzer

4 Sterne (4/4) Der kleine Johnson Weinführer für den Erzeuger

"Erstklassiges Weingut. Historisches Gut mit Kultstatus, wiederbelebt durch ausländische Eigentümer, der (nicht edelfaule) Vin de Constance zum Einkellern ist eine überzeugende Wiedergeburt des legendären Constantia-Muscat-Dessertweins aus dem 18. Jahrhundert."

Weingut

Klein Constantia ging einst als Nachfolgehaus des ersten Weinguts in Südafrika hervor. Das Haus Constantia wurde 1685 von Simon van der Stel, Mitglied der Niederländischen Ostindien-Kompanie, gegründet. Mit dem atemberaubenden Table Mountain im Rücken und dem Blick auf False Bay gerichtet, pflanzte Van der Stel die ersten Reben am Kap. Vor allem blauer und weißer Muskateller aus Deutschland wuchs hier auf den fruchtbaren, zersetzten Granitböden. Die erste Lese fand 1708-1709 statt. Als Van der Stel knapp drei Jahre später starb, wurde das Weingut aufgeteilt und verkauft. In den darauffolgenden Jahrzehnten kam es immer wieder zu Besitzerwechseln. Eins blieb aber unberührt: Der Dessertwein von Klein Constantia erlangte über die Grenzen hinweg internationale Beachtung und Liebhaber. So versüßte sich der in Ungnade gefallene französische Kaiser Napoleon sein Exil auf St. Helena regelmäßig mit einer Constantia-Flasche. Und die britische Schriftstellerin lässt ihre Romanfigur Mrs. Jennings in "Verstand und Gefühl" ein edles Klein Constantia-Gewächs als Gegenmittel für "enttäuschte Herzen" anpreisen.

Aus jener Zeit stammt auch das Gutshaus im kolonialen Kap-Stil, das 1822 samt Kelleranlagen eingeweiht wurde. Den heutigen Wiederaufstieg zu einer Ikone des südafrikanischen Weins wird maßgeblich von der Familie Jooste vorangetrieben bis Bruno Prats (Cos-d’Estournel) und Hubert de Boüard (Château Angélus) und weitere Teilhaber 2012 die Geschicke übernahmen. Die neuen Eigner haben einen Renovierungprozess angestoßen, mit einer grundlegenden Modernisierung der Anlagen. Als Önologe ist seit Kurzem Matthew Day für alle Prozesse im Weinberg und Keller verantwortlich, er übernimmt die Arbeit von seinem Vorgänger Adam Mason. Die Lagen des Hauses liegen zwischen 70 m und 343 m. ü.d.M., wobei der Wind von der 10 km entfernten Küste bei einer Höhe von 150 m anfängt, die Trauben am Rebstock unter Stress zu versetzen und diese zu einer optimalen Aromenkonzentration zwingt. Neben dem berühmten und begehrten Desserwein Vin de Constance, werden mit der Premium Linie Estate Wines Sorten wie den Perdeblokke Sauvignon Blanc und die Cabernet Sauvignon-dominierte Cuvée Estate Red Blend vinifiziert, die regelmäßig die höchsten Preise abräumen. Mit diesen Gewächsen ist das historische Gut "mit Kultstatus" (Der kleine Johnson Weinführer 2015) verdientermaßen "one of South Africa’s great wine estates" (Platter’s Wine Guide).

Google Map of Klein Constantia Estate

Vinifikation

Klein Constancia Vin de Constance 2011 ist ein reinsortiger Muscat de Frontignan, der auch als Muscat à Petits Grains bekannt ist. Die besten Reben von unterschiedlichen Lagen wurden behutsam per Hand gelesen und dann selektioniert. Die einzelnen Partien wurden separat vinifiziert und schließlich in Fässern aus französischer und ungarischer Eiche, sowie französischer Akazie ausgebaut. Rund 60 % der Fässer waren neu, während der 36 Monate langen Reife lag der Wein auf der Hefe. Nach dem Abstich wurden schließlich die einzelnen Partien miteinander assembliert und reiften dann weitere sechs Monate bevor sie auf die Flasche gezogen wurden.

Fact Sheet

  • Nettofüllmenge (in Liter):
    0,5
  • Trinktemperatur:
    8-10 °C
  • Alkoholgehalt:
    13 %
  • Reifepotenzial:
    bis 2035
  • Ausbau:
    Holzfass
  • Geschmack:
    süß
  • Region:
    Constantia
  • Rebsorte(n):
    Muscat à Petits Grains
  • gesetzliche Angaben:
    enthält Sulfite
  • Weintyp:
    Süßwein
  • Weingut:
    Klein Constantia Estate
  • Wein-Stil:
    kraftvoll, komplex, opulent
  • Artikelnummer:
    11348
  • Erzeugeradresse:
    Klein Constantia Estate
    PO Box 375 Constantia 7848
    South Africa