Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Castello Banfi

Castello Banfi ist in Montalcino (Poggio alla Mura) ansässig, dem wohl berühmtesten toskanischen Ort mit seinen weltweit gesuchten Brunello-Weinen. Als Herzensangelegenheit der beiden italo-amerikanischen Brüder, John und Harry Mariani 1978 gegründet, hat sich das Gut seitdem in der Spitze der Erzeuger aus Montalcino etabliert und gehört gleichzeitig auch zu den schönsten Anwesen, malerisch eingebettet zwischen den Flüssen Orcia und Ombrone.

Mehr lesen
Panorama von Castello Banfi mit Reben im Vordergrund
  • James Suckling - 95
  • promotion_20p_de
Castello Banfi Brunello di Montalcino 2016
Brunello di Montalcino 2016
Castello Banfi
Rotwein • Italien • Toskana
  • James Suckling - 93
Castello Banfi Chianti Classico Gran Selezione 'Fonte alla Selva' 2015
Chianti Classico Gran Selezione 'Fonte alla Selva' 2015
Castello Banfi
Rotwein • Italien • Toskana
  • Wine Spectator - 94
Castello Banfi 'Cum Laude' 2016
'Cum Laude' 2016
Castello Banfi
Rotwein • Italien • Toskana
  • James Suckling - 96
Castello Banfi Brunello di Montalcino 'Poggio alle Mura' 2016
Brunello di Montalcino 'Poggio alle Mura' 2016
Castello Banfi
Rotwein • Italien • Toskana
  • Wine Enthusiast - 96
Castello Banfi 'Excelsus' 2016
'Excelsus' 2016
Castello Banfi
Rotwein • Italien • Toskana
Collage von Castello Banfi, Cristina Mariani-May im Weinkeller, Sangiovese-Trauben

Quick Info

  • Italien
  • Toskana
  • Sangiovese, Moscadello, Cabernet Sauvignon, Merlot, Syrah, Sauvignon Blanc, Pinot Grigio, Chardonnay, Cortese

Falstaff über das Weingut
"Weltweit bekannt für seinen Brunello, ist Banfi im Besitz der Familie Mariani, die zwischen 1978 und 1983 das Castello Banfi in Montalcino gegründet hat. Ein sagenhaftes Landgut mit einer Gesamtfläche von 2830 Hektar. Etwa ein Drittel davon ist mit Weinreben bestockt und der Rest mit Wäldern, Olivenbäumen, Pflaumen, Getreide und anderen botanischen Kulturen bepflanzt. 1979 kaufte die Familie Mariani eine historische piemontesische Weinkellerei, die heutige Banfi Piemonte, die die perfekte Verbindung zwischen der jahrhundertealten piemontesischen Sekttradition und der in der Toskana gewonnenen önologischen Erfahrung darstellte. Die Liebe zur Toskana hat Banfi schlussendlich in letzter Zeit neuen Gebieten nähergebracht, die zu den geschichtsträchtigsten der Region gehören: Bolgheri, Maremma, Chianti und Chianti Classico."

Bibenda
"Die bedeutende Rolle, die Banfi bei der Verbreitung und Festigung des weltweiten Mythos Brunello gespielt hat (und weiterhin spielt), ist unbestreitbar."

1 roter Stern fürs Weingut im Gambero Rosso 2018 für 18x Drei Gläser
"John und Harry Mariani ist die Entstehung dies weltbekannten, italienischen Marke zu verdanken. Die beiden Brüder, Italo-Amerikaner, erkannten das große, allseitige Potenzial des Montalcino und seines Symbolweines und leiteten 1978 das Projekt Castello Banfi in Zusammenarbeit mit Ezio Rivella ein. Die weiteren Zukäufe im Piemont, Chianti Classico und Bolgheri ließen ein Imperium entstehen, das den Schwerpunkt aber immer noch in Poggio alla Mura hat, wo auch der größte Teil der rund 800 Hektar Rebflächen angesiedelt sind. Die Erzeugung gliedert sich in dutzende Etiketten, aber herausragend sind klarerweise die Roten auf Sangiovese-Basis, mit ihrer fleischigen Natur. Großartige Leistung der Kellerriege von Banfi und nicht nur beim Brunello."

Der beeindruckende Weinkeller von Castello Banfi

Castello Banfi

Rund 2.830 Hektar umfasst Castello Banfi, ein Drittel davon Weinberge, der Rest Olivenhaine, Weizenfelder, Pflaumenbäume und historischer Waldbestand. Als wichtigste Rebsorte steht hier der Sangiovese im Vordergrund, komplettiert mit einer mittlerweile raren Varietät, dem Moscadello, und den typischen internationalen Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah, aus denen die Supertuscans vinifiziert werden. Absolut makellos - und technisch wie ästhetisch auf höchstem Niveau - stellt sich der Keller dar, mit über 7.000 Barriques und zahllosen großen Fässern, das Herz von Castello Banfi.

Man erzeugt insgesamt drei Brunello di Montalcino, zwei Rosso di Montalcino und vier Supertuscans ('Belnero', 'Cum Laude', 'Summus' & 'Excelsus'). Wie hoch das Ansehen des Castello Banfi ist, zeigt dieses Zitat aus Robert Parker's Wine Advocate: "That investment (1978) by the Mariani brothers would forever change the Montalcino winescape, and would contribute significantly to the explosive growth and overall success of one of the most iconic wine appellations on the planet."

Das liegt nicht nur daran, dass die Marianis, heute vertreten von Cristina Mariani-May, schon früh nach historischen Sangiovese-Klonen geforscht und sie vervielfältigt haben. Als wäre das nicht schon genug, hat sich Banfi auch besonders dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben, wofür es als erstes Weingut weltweit ausgezeichnet wurde! Parallel dazu expandierte das Castello Banfi. Es erwarb zusätzliche Rebflächen in den toskanischen Subregionen Chianti und Bolgheri und kaufte sogar noch etwas Land im Piemont. Neben dem Brunello bereichern seitdem diverse Chianti, Supertuscans, phantastische Weißweine wie Pinot Grigio sowie verschiedene Schaumweine das Portfolio.