Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

    Jülg Spätburgunder trocken 'Sonnenberg' 2012

    Jülg

    Spätburgunder

    ausverkauft

    Kompromisslos trockener, mit 18 Monaten Barrique verfeinerter Spätburgunder vom heißesten Anwärter auf den Pinot Noir-Thron der südlichen Pfalz!

    Das könnte Ihnen auch gefallen

    Awards

    Wine in Black Bewertung: 94 P

    Gibt man Johannes Jülg die Hand, dann spürt man, dass dieser junge Winzer zupacken kann. Und mit dieser Energie, die er ausstrahlt, hat er seit dem Einstieg ins väterliche Weingut, für mächtig Furor in der südlichen Pfalz gesorgt. Die glockenklare Rieslinge, feinen Burgunder und rassige Sauvignon Blancs gehören zu den heißesten Tipps der deutschen Weinszene. Und da fast die Hälfte der Weinberge auf dem Terroir des Nachbarlandes liegen, Johannes Jülg sowieso ein Faible für die Grande Nation hat, kommen sie mit einem spürbar französischen Akzent daher.

    Dies gilt vor allem für die "...straffen Burgunder, die die Stärke des Familienbetriebs sind." (Feinschmecker Guide). In der Tat, einen Pinot Noir französischer Provenienz, der 18 Monate in Barriques ausgebaut wurde und gleichzeitig derart profund und elegant ist wie der Spätburgunder vom Sonnenberg, den muss man erst einmal finden! Schon das satte Rubinrot funkelt einladend im Glas. Das Bouquet wie aus dem Pinot Noir-Bilderbuch mit roten Beeren, schwarzen Beeren, Rauch und ebenjener Kräuterwürzigkeit, die ein klares Zeichen eines echten Pinot Noirs ist. Auch die fleischigen Untertöne stoßen ins gleiche Horn. Am Gaumen mit ähnlicher Kompromisslosigkeit. Dicht gewobene, feste, kompakte Tannine, ellenlang entfernt von der Spätburgunder-Schmusigkeit, die man früher aus der Pfalz kannte. Dazu erdige Aromen, enorme Frische und terroirbetonte Mineralität. Der Nachhall fast jugendfrisch.

    "Langlebigkeit und Charakter... sind das Ziel", schreibt der Gault&Millau zum Stil. Mit diesem Wein ist Johannes Jülg auf dem besten Wege dorthin.

    /media/product-detailpage/140804_WdM_Link_Produktdetailseite_97x450.png Zur Winzerseite http://www.wine-in-black.de/winzer-des-monats-juelg?productdetail=wdm

    Auszeichnungen & Kritikermeinungen

    2 Trauben im Gault&Millau WeinGuide 2014

    "Guter Erzeuger, der mehr als das Alltägliche bietet. Wir sind sehr zufrieden mit dem, was Johannes Jülg im Keller leistet, nachdem ihm Vater Werner inzwischen das Kommando übergeben hat. Er geht konsequent seinen Weg, seinen Weinen einen französischen Touch zu mitzugeben, was bedeutet, dass man nicht auf vordergründige Frucht setzt. Langlebigkeit und Charakter durch lange Hefelager ist das Ziel. Dies gelingt am besten bei den Rieslingen St.Paul und Springberg…Der Pinot Noir hingegen ist etwas für die Freunde des reinen Genusses: Pinot pur."

    Der Feinschmecker Guide 2014

    "Trocken ausgebaute Rieslinge und straffe Burgunder sind die Stärke des Familienbetriebs."

    **(*) Sterne Eichelmann 2014 Deutschlands Weine

    "Gutes bis sehr gutes Weingut. Die Weinberge liegen alle in Schweigen. Es gibt nach dem Weingesetz nur eine Einzellage für Schweigen, den Sonnenberg, aber tatsächlich doch deutlich unterschiedliche Teillagen mit unterschiedlichen Böden: Kalkmergel, Ton, Löss und Sand. Es ist also sinnvoll nach Teillagen wie Springberg, St.Paul oder Wurmberg zu differenzieren. Auch in diesem Jahr kann uns die Riesling-Riege wieder überzeugen…der Weißburgunder aus dem Sonnenberg zeigt Kraft… die drei puristischen Spätburgunder besitzen reintönige Frucht."

    Captain Cork

    "Ja wo sind wir denn, warum zum Teufel halten es immer mehr deutsche Winzer für angebracht, ihre Weine mit frankophilen Bezeichnungen zu schmücken? Aber bei Johannes Jülg aus Schweigen in der Südpfalz ist das ein bisschen anders. Er hat drei höherwertige Spätburgunder im Angebot, den „R", den „Sonnenberg" und an der Spitze halt den „Pinot Noir". Blendwerk? Keineswegs. Schweigen liegt unmittelbar an der Grenze, und ein Teil seiner Weinberge bewirtschaftet Jülg auf der französischen Seite. Aus seiner besten Parzelle in diesen Lagen wird der Pinot Noir gewonnen, außerdem werden dort die für das Burgund typischen kleinbeerigen Klone verwendet.“

    Weingut

    Und es gärt weiter in der südlichen Pfalz! Mit Johannes Jülg - der auf dem väterlichen Weingut seit 2010 die Regie übernommen hat - betritt ein neues, großes Winzertalent die Bühne, der aus der geografischen Nähe zu Frankreich stilistische Konsequenzen gezogen hat. Selten trifft man auf so filigrane und elegante Terroirweine wie hier.

    Google Map of Weingut Jülg
    Mehr zum Weingut

    Der Wein

    Jülg Spätburgunder trocken 'Sonnenberg' 2012 ist aus 100% Spätburgunder vinifiziert, der vom Weinberg Kalksteinfels stammt, der zu 100% auf deutschem Gebiet liegt. Bei diesem Wein wurde zuerst eine Vorlese gemacht, bevor die Hauptlese per Hand vollreife Trauben einbrachte. Die Vergärung erfolgte spontan, während der Maischestandzeit von 14 Tagen wurde durch tägliche Bâtonnage die perfekte Aroma-und Farbausprägung erreicht. Der Ausbau erfolgte 18 Monate in französischen Barriques davon 50% neu und 50% in der zweiten Belegung. Nach Abzug des Weines wurde er ohne Filtration abgefüllt. Mit 0,0g Restzucker ist dies ein wahrlich trockener Wein!

    Fact Sheet

    • Weintyp:
      Rotwein
    • Wein-Stil:
      harmonisch, samtig, elegant
    • gesetzliche Angaben:
      enthält Sulfite
    • Produzent:
      Jülg
    • Geschmack:
      trocken
    • Ausbau:
      Barrique
    • Reifepotenzial:
      bis 2022
    • Alkoholgehalt:
      13,5 % vol.
    • Trinktemperatur:
      14-16 °C
    • Region:
      Pfalz
    • Nettofüllmenge (in Liter):
      0,75
    • Rebsorte(n):
      Spätburgunder
    • Artikelnummer:
      8531
    • Erzeugeradresse:
      Weingut Jülg
      Hauptstraße 1
      76889 Schweigen/Südpfalz
      Germany