Sauvignon Blanc Reserve 2022

Sauvignon Blanc Reserve 2022

Südafrika, Durbanville
Ausverkauft

Fact Sheet

Artikelnummer 155089
Weintyp Weißwein
Rebsorte(n) Sauvignon Blanc
Land Südafrika
Region Durbanville
Jahrgang 2022
Geschmack trocken
Wein-Stil saftig & frisch
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 14,00 % vol
Restsäure 6,00 g/l
Restsüße 2,50 g/l
Trinktemperatur 8-10°C
Reifepotenzial 2028
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Diemersdal
Adresse Abfüller: Diemersdal Wine Estate, ZA-7551 Durbanville

Unsere Verkostungsnotiz

Was für eine faszinierende Frische: Intensive Duftnoten nach Zitrone, Orange und grünen Kräutern. Am Gaumen richtig knackig und lebendig, aber gleichzeitig mundfüllend und stoffig. Diemersdal beherrscht sein Winzerhandwerk perfekt!

Awards

94
Wine in Black

Wine in Black

Sauvignon Blanc mag es gern etwas kühler und findet auf Diemersdal, das nordöstlich von Kapstadt liegt, ideale Bedingungen vor: Das Klima ist vom nahen Meer bestimmt und nächtliche Nebel sorgen für Abkühlung von den heißen Tagen. Zusätzlich schaffen zwei besondere Produktionsmethoden einen einzigartigen Sauvignon Blanc. Erstens hat der Most vor der Fermentierung 24 Stunden Kontakt mit der Traubenhaut und zweitens verweilt der Wein nach der Fermentierung noch vier Monate auf der Hefe. Beides führt zu einer besonderen Dichte und Intensität, die ihresgleichen sucht.

4,5 STERNE
Platter

Platter's Wine Guide

Passt zu

Gegrilltem Fisch und Meeresfrüchten – begleitet aber auch die feine asiatische Küche und süß-saure Gerichte gekonnt.

Diemersdal

Diemersdal

Die Anfänge von Diemersdal Estate gehen auf das Jahr 1698 zurück. In diesem Jahr vergab Simon van der Stel, der erste Gouverneur der Kapkolonie und Gründer von Stellenbosch, Farmland an Hendrik Sneewind. Nach seinem Tod heiratete der Namensgeber Captain Diemer dessen Witwe. Im Jahr 1885 übernahm die Familie Louws die Verantwortung, die bis heute in sechster Generation die Zügel in der Hand hält.

Vinifikation

Die Trauben für den Diemersdal Sauvignon Blanc Reserve 2022 werden nach der Lese reduktiv behandelt, d.h. möglichst unter Ausschluss von Sauerstoff, um die Frische zu erhalten. Nach der Entrappung werden die Trauben vorsichtig angequetscht und der Most verbleibt 24 Stunden in Kontakt mit den Schalen. Die dreiwöchige Fermentation findet bei einer kontrollierten Temperatur von 12 bis 14 °C statt. Anschließend verbleibt der Wein vier Monate auf der Hefe. Ein Mal pro Woche wird die Hefe aufgerührt, um die Konzentration und Stoffigkeit des Weines noch weiter zu steigern. Die Reserve wird nicht filtriert, sodass eine leichte Sedimentbildung in der Flasche nicht auszuschließen ist.

Bewertungen

Unsere Aktionen