Saulheimer Riesling Kalkstein trocken 2022

Saulheimer Riesling Kalkstein trocken 2022

Deutschland, Rheinhessen
Sonderpreis17,50 €*

Fact Sheet

Artikelnummer 171824
Weintyp Weißwein
Rebsorte(n) Riesling
Land Deutschland
Region Rheinhessen
Jahrgang 2022
Wein-Prädikat QbA
Geschmack trocken
Wein-Stil saftig & frisch
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 12,50 % vol
Restsäure 7,00 g/l
Restsüße 2,90 g/l
Trinktemperatur 8-10°C
Reifepotenzial Jetzt und weitere 3 Jahre
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Thörle
Adresse Gutsabfüllung, Abfüller: Weingut Thörle, Ostergasse 40, DE-55291 Saulheim

Unsere Verkostungsnotiz

Ein Rheinhessen-Riesling, wie er im Buche steht: Zartgelb im Glas strömen Aromen von gelben Pfirsichen und reifen Aprikosen in die Nase. Am Gaumen ein Hauch Kräuter vereint mit cremiger Würze. Das Ganze wird untermalt von salzig-mineralischen Komponenten, die dieses Gewächs den Kalksteinböden zu verdanken hat – dieser Wein spiegelt sein Terroir perfekt wider!

Awards

95
Wine in Black

Wine in Black

Was für ein großartiger Orts-Riesling, den die Brüder Johannes und Christoph Thörle mit dem „Kalkstein“ abliefern! Der Wein duftet betörend, schmeckt lebendig und saftig, hat eine beeindruckende Textur und Struktur. Er wirkt wie ein Großer und man bekommt sehr viel Wein fürs Geld!

Passt zu

Gegrilltem Fisch und Meeresfrüchten – begleitet aber auch die feine asiatische Küche und süß-saure Gerichte gekonnt.

Thörle

Thörle

Einen unglaublich steilen Weg nach oben hat das Weingut Thörle in den letzten Jahren gemeistert! Der Erfolg des Familienweinguts im rheinhessischen Saulheim geht auf die zwei Brüder zurück, Johannes und Christoph Thörle, aber auch auf deren Eltern. Diese haben nämlich früh das Können und den Tatendrang der nachfolgenden Generation zu würdigen gewusst und übergaben 2006 ihren Söhnen das Zepter.

Vinifikation

Der Riesling stammt von Selektionen aus den Spitzenlagen in Saulheim, die alle vom Kalkstein und Kalkmergel geprägt sind. Die Lese erfolgte unter perfekten Bedingungen Anfang Oktober per Hand. Nach selektiver Handlese wurden die Trauben angequetscht, bekamen vier Stunden Maischestandzeit und wurden zu 40 % im klassischen Holzfass und zu 60 % im Edelstahl spontan acht Wochen lang vergoren und acht Monate auf der Vollhefe ausgebaut.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote