GSM Brave Faces Barossa Valley 2022

GSM Brave Faces Barossa Valley 2022

Australien, Barossa Valley
Sonderpreis17,50 €* Normalpreis22,95 € UVP

Fact Sheet

Artikelnummer 165262
Weintyp Rotwein
Rebsorte(n) Grenache, Shiraz, Mourvedre
Land Australien
Region Barossa Valley
Jahrgang 2022
Geschmack trocken
Wein-Stil gehaltvoll & nachhaltig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 14,00 % vol
Restsäure 4,80 g/l
Restsüße 0,50 g/l
Trinktemperatur 16-18°C
Reifepotenzial 2032
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Two Hands Wines
Adresse Abfüller: Two Hands Wines Pty Ltd, 273 Neldner Road, AU-5355 Marananga

Unsere Verkostungsnotiz

Der 2022er ‚Brave Faces‘ ist ein lebhafter, junger und auf angenehme Weise ungestümer Wein. Er duftet nach Himbeeren, Walderdbeeren, Kirschen und Pflaumen. Dazu kommen chinesische Five Spices, Pfeffer, kandierte Veilchen und etwas geräuchertes Fleisch und Eiche. Am Gaumen sorgt die reife Frucht für ein tiefes Aroma und die Art des Ausbaus für ein angenehmes Mundgefühl mit weichen Tanninen und Säuren. Es ist ein saftiger Wein mit einer schönen Spannung und einer leicht exotischen Frucht.

Awards

93
Wine in Black

Wine in Black

„GSM“ ist die Abkürzung für eine Cuvée aus Grenache, Syrah und Mourvèdre. Sie ist nicht nur an der Rhône beliebt, sondern auch in Südaustralien, wo Two Hands Wines mit ‚Brave Faces‘ eine Hommage an all jene Winzer gekeltert hat, die sich in den 1980er Jahren für den Erhalt alter Rebstöcke eingesetzt haben.

Wein im Paket

Passt zu

Dunklem Fleisch wie Rind, Wild und Lamm, aber auch zur Käseplatte fantastisch. Unser Geheimtipp: Tajine!

Two Hands Wines

Two Hands Wines

Das Weingut Two Hands wurde 1999 von Michael Twelftree und Richard Mintz ins Leben gerufen. Im Jahr 2000 kam der erste Wein auf die Flasche. Das Weingut hat nicht nur im Barossa Valley seinen Sitz, in Marananga, knapp 70 Kilometer nördlich von Adelaide, sondern teilt auch wie viele Weingüter in der Region das enge, partnerschaftliche Verhältnis zu den örtlichen Weinbauern.

Vinifikation

Dieser Wein ist ein typischer „GSM“, d.h. eine Rhône-Mischung aus Grenache, Syrah und Mourvèdre mit einem Anteil von 20 % ganzen Trauben beim Grenache. Nach der Gärung wurden die Weine sechs Monate lang in einer Kombination aus neuen und älteren Barriques und Fudern aus französischer Eiche ausgebaut. Der Shiraz wurde während der Gärung dreimal täglich umgepumpt, während der Tresterhut von Grenache und Mourvèdre nach einer mehrtägigen kühlen Vorgärung nur leicht aufgerührt wurde. Die Maischestandzeit betrug sechs Tage.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote