Shiraz Gnarly Dudes Barossa Valley 2022

Shiraz Gnarly Dudes Barossa Valley 2022

Australien, Barossa Valley
Ausverkauft

Fact Sheet

Artikelnummer 165261
Weintyp Rotwein
Rebsorte(n) Shiraz
Land Australien
Region Barossa Valley
Jahrgang 2022
Geschmack trocken
Wein-Stil vollmundig & kräftig
Nettofüllmenge 0,75 L
Alkoholgehalt 14,50 % vol
Restsäure 0,50 g/l
Restsüße 0,50 g/l
Trinktemperatur 16-18°C
Reifepotenzial 2032
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent Two Hands Wines
Adresse Abfüller: Two Hands Wines Pty Ltd, 273 Neldner Road, AU-5355 Marananga

Unsere Verkostungsnotiz

Der 2022er ‚Gnarly Dudes‘ ist ein tiefschwarzer Shiraz, der sich erst mit viel Luft öffnet. Der junge Wein duftet nach Veilchen- und Rosenblättern, Menthol und Cola, Pflaumen, Himbeeren und Zedernholz. Im Hintergrund sind etwas Graphit, geräuchertes Fleisch und Eiche zu spüren. Am Gaumen bietet der Shiraz viel Stoff und Kraft, erdige Aromen, kräftige, aber reife und samtige Tannine und eine beeindruckende Frische. Ein großzügiger, tiefgründiger Wein mit viel Energie, dessen Herkunft unverkennbar ist.

Awards

93
Wine in Black

Wine in Black

Wer einen klassischen, opulenten, saftigen und würzigen Barossa Shiraz sucht, wird hier fündig. Der mit 92 Parker-Punkten ausgezeichnete Two Hands Wine ‚Gnarly Dudes‘ ist ein Musterbeispiel für einen sinnlichen, kräftigen, würzigen, opulenten und dennoch frischen australischen Shiraz.

Passt zu

Den großen Drei: Pizza, Burger, Steak. Schmeichelt auch Street-Food-Favoriten wie Pulled Pork.

Two Hands Wines

Two Hands Wines

Das Weingut Two Hands wurde 1999 von Michael Twelftree und Richard Mintz ins Leben gerufen. Im Jahr 2000 kam der erste Wein auf die Flasche. Das Weingut hat nicht nur im Barossa Valley seinen Sitz, in Marananga, knapp 70 Kilometer nördlich von Adelaide, sondern teilt auch wie viele Weingüter in der Region das enge, partnerschaftliche Verhältnis zu den örtlichen Weinbauern.

Vinifikation

Der klassische Barossa Valley Shiraz wächst auf tiefem, rotem Lehmboden. Der Shiraz wird parzellenweise gelesen, in offenen Fermentern eingemaischt und teilweise offen vergoren. Auf dem Höhepunkt der Gärung wurde dreimal täglich umgepumpt. Bei der Kelterung wurden der frei abfließende und der gepresste Most im Tank zusammengeführt und anschließend in Eichenfässer abgezogen. Der Wein wurde 12 Monate in französischer Eiche ausgebaut. Ein Anteil von 13% war neu, der Rest war mehrjährig.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote