Vin de Paille Ermitage 2001

Vin de Paille Ermitage 2001

Frankreich, Rhône
Sonderpreis139,95 €* Normalpreis169,95 € UVP

Fact Sheet

Artikelnummer 162892
Weintyp Weißwein
Rebsorte(n) Marsanne
Land Frankreich
Region Rhône
Appellation Hermitage
Jahrgang 2001
Wein-Prädikat Cru
Geschmack edelsüß
Wein-Stil schmelzig & elegant
Nettofüllmenge 0,375 L
Alkoholgehalt 15,00 % vol
Restsäure 4,20 g/l
Restsüße 105,00 g/l
Trinktemperatur 10-12°C
Reifepotenzial Jetzt und weitere 3 Jahre
Bio Bio
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Produzent M. Chapoutier
Adresse Abfüller: M. Chapoutier, Avenue Docteur Paul Durand 18, FR-26600 Tain l'Hermitage

Unsere Verkostungsnotiz

Der ‚Vin de Paille‘ Ermitage präsentiert sich in leuchtendem Gold im Glas. Die Nase wird von intensiven Aromen getrockneter Früchte, Honig und exotischer Gewürze verführt. Am Gaumen zeigt er eine perfekte Balance zwischen Süße und Säure, wobei die opulente Textur und der lang anhaltende Abgang den Genuss vollenden. Ein kompakter, dichter Strohwein, der sich perfekt zum Dessert kombinieren lässt!

Awards

97
Wine in Black

Wine in Black

Zweifellos ein außergewöhnlicher Wein: Die sorgfältige Vinifikation auf dem Strohlager verleiht ihm eine bemerkenswerte Konzentration und Tiefe. Die perfekte Balance zwischen Süße und Säure zeugt von meisterhaftem Handwerk. Dieser Wein ist ein wunderbares Beispiel für das Können von Michel Chapoutier und zeigt eindrucksvoll, warum er als einer der besten Winzer in der Region gilt.

97
Wine Spectator

Wine Spectator

This gives all the caramel, dried apricot, date, marzipan and lemon crème flavors you expect from a great German TBA, along with a burnished leather, mineral and matchstick underpinning that sets it apart. An amazing wine.

Passt zu

Hellem Fleisch und Kalb. Ebenso werden feine Gemüsegerichte wie etwa Gratin und Frikassee oder Risotto diesen Begleiter lieben.

Vinifikation

Die Ernte erfolgt durch mehrere Sortiervorgänge, bevor die Trauben für fast zwei Monate auf einem Strohlager getrocknet werden, um die Konzentration zu erhöhen. Der gewonnene Most weist eine Mindestkonzentration von 360 g Zucker pro Liter auf. Nach der Gärung beträgt der tatsächliche Alkoholgehalt etwa 15% vol, während der Restzuckergehalt bei 105 g pro Liter liegt.

Bewertungen

Unsere aktuellen Angebote