Warenkorb reserviert für 00:00Minuten

Pinotage

Das südafrikanische Klima stellt hohe Anforderungen an Weinreben, die von den um die Jahrhundertwende bevorzugt gepflanzten Pinot Noir-Reben nicht erfüllt werden konnten. Erst mit einer 1924 von Abraham Isak Perold, Universität Stellenbosch, durchgeführten Kreuzung der Rebsorten Pinot Noir und Cinsault (Hermitage) entstand eine Rebe, die unter den anspruchsvollen klimatischen Bedingungen optimal gedieh. Es war die Geburtsstunde des Pinotage.

Mehr lesen
Pinotage
Typ
Rotwein (3)
Land
Südafrika (3)
Region
Stellenbosch (2) Durbanville (1)
Rebsorte
Top Ergebnisse
Chardonnay (54) Merlot (49) Cabernet Sauvignon (49) Syrah (48) Grenache (43)
Von A bis Z
Aglianico (6) Alfrocheiro (1) Alicante (1) Apfel (1) Aragonez (1) Barbera (2) Blaufränkisch (2) Bobal (1) Bourboulenc (1) Cabernet Franc (21) Cabernet Sauvignon (49) Canaiolo (3) Carignan (11) Cariñena (5) Carménère (5) Catarratto (1) Cesanese (1) Chardonnay (54) Chenin Blanc (10) Cinsault (14) Clairette (3) Colombard (1) Colorino (5) Cortese (1) Corvina (5) Corvinone (4) Counoise (3) Dornfelder (1) Fiano (1) Gamay (5) Garnacha (10) Gelber Muskateller (1) Gewürztraminer (1) Glera (2) Godello (1) Graciano (10) Grauburgunder (7) Greco Bianco (1) Grenache (43) Grenache Blanc (3) Grüner Veltliner (7) Hondarribi Zuri (1) Lagrein (1) Loureiro (1) Macabeo (1) Magliocco (1) Malbec (18) Malvasia (1) Malvasia Nera (2) Marsanne (2) Mauzac (1) Mazuelo (7) Melon de Bourgogne (1) Mencía (1) Merlot (49) Molinara (1) Monastrell (3) Montepulciano (3) Moscatello Selvatico (1) Mourvèdre (16) Müller-Thurgau (1) Muskateller (2) Nebbiolo (10) Negroamaro (3) Nerello Mascalese (1) Nero d'Avola (3) Nero di Troia (3) Niellucciu (1) Palomino Fino (1) Parellada (1) Passulara (1) Pecorino (1) Petit Verdot (15) Petite Sirah (2) Piedirosso (2) Pinot Blanc (2) Pinot Grigio (5) Pinot Meunier (14) Pinot Noir (37) Pinotage (3) Portugieser (1) Primitivo (15) Riesling (37) Rolle (3) Rondinella (5) Roussanne (4) Rufete (1) Sangiovese (27) Sauvignon Blanc (31) Savagnin (1) Scheurebe (1) Sémillon (4) Shiraz (18) Silvaner (3) Sousão (1) Spätburgunder (6) Syrah (48) Tannat (1) Tempranillo (19) Tibouren (1) Tinta Amarela (3) Tinta Barocca (2) Tinta de Toro (1) Tinta Roriz (4) Touriga Franca (3) Touriga Nacional (6) Trebbiano di Lugana (2) Trepat (1) Vaccarese (1) Verdelho (1) Vermentino (1) Viognier (11) Weißburgunder (5) Welschriesling (2) Xarel-lo (1) Zibibbo (1) Zinfandel (4)
Stil
fruchtig (2) opulent (1) frisch (1) komplex (1)
Food Match
Top Ergebnisse
Oestrich Fillet (1) Indian Food (1) Grillfleisch (1) Meeresfrüchten (1) Lammfleisch (1)
Von A bis Z
Fisch (1) Grillfleisch (1) Indian Food (1) Lammfleisch (1) Meeresfrüchten (1) Oestrich Fillet (1)
Weingut
Simonsig (2) Diemersdal Estate (1)
Preis
8 bis 10€ (1) 10 bis 20€ (2)
3 Produkte
  • Platter's Wine Guide - 3,5
Simonsig Pinotage Stellenbosch 2016
'Pinotage' Stellenbosch 2016
Simonsig
Rotwein • Südafrika • Stellenbosch
  • Platter's Wine Guide - 4,5
Diemersdal Estate 'Pinotage Reserve' 2017
'Pinotage Reserve' 2017
Diemersdal Estate
Rotwein • Südafrika • Durbanville
  • Platter's Wine Guide - 4,5
Simonsig Pinotage 'Redhill' Stellenbosch 2016
Pinotage 'Redhill' Stellenbosch 2016
Simonsig
Rotwein • Südafrika • Stellenbosch

Pinotage

Das südafrikanische Klima stellt hohe Anforderungen an Weinreben, die von den um die Jahrhundertwende bevorzugt gepflanzten Pinot Noir-Reben nicht erfüllt werden konnten. Erst mit einer 1924 von Abraham Isak Perold, Universität Stellenbosch, durchgeführten Kreuzung der Rebsorten Pinot Noir und Cinsault (Hermitage) entstand eine Rebe, die unter den anspruchsvollen klimatischen Bedingungen optimal gedieh.

Es war die Geburtsstunde des Pinotage, der beinahe ausschließlich in den Weinbaugebieten am Kap zu finden ist und ab 1959 vermarktet wurde, nachdem ein Pinotage-Wein vom Weingut Bellevue Estate bei einem Wettbewerb für Jungweine den ersten Preis gewann. Der Name der neuen Sorte entstand aus den Wörtern "Pinot Noir“ und "Hermitage“, die zu "Pinotage" verbunden wurden.

Pinotage Südafrika

Viele Staaten haben so etwas wie eine Nationalrebsorte - also eine Varietät, die vor allem in diesem Land vorkommt, hier besonders gute und charakteristische Weine erbringt. Beispiele für solche Nationalrebsorten sind Tempranillo in Spanien, Riesling in Deutschland, Shiraz in Australien oder Zinfandel in den USA. Auch das aufstrebende Weinland Südafrika verfügt über eine derartige Varietät: Es ist die rote Traubensorte Pinotage, die bis heute fast ausschließlich am Kap in Südafrika zu finden ist.

Pinotage reift früh und weist einen hohen Zuckergehalt auf. Für einen kontinuierlich guten Ertrag in hoher Qualität benötigt er trockene und heiße Lagen. Kennzeichnend sind die mittelgroßen und dichtbeerigen dunklen Trauben des Pinotage Südafrika. Die eher kleinen Beeren präsentieren sich in einem dunklen Blau, sind ausgesprochen fleischig und weisen eine leicht ovale Form auf.

Anbaugebiete in Südafrika

Die Pinotage-Rebe wird in zahlreichen Weinbauregionen Südafrikas kultiviert. Die meisten von ihnen liegen in der Nähe des Kaps der Guten Hoffnung im äußersten Südwesten des großen Landes. Bekannte Anbaugebiete finden sich in der Coastal Region. Die Coastal Region umfasst neben der traditionsreichsten Weinbauregion Südafrikas Constantia auch Durbanville, Stellenbosch, Paarl, Franschhoek, Wellington, Tulbagh und Swartland. Darüber hinaus gibt es in Südafrika noch weitere Anbaugebiete, in denen Pinotage kultiviert wird - Pinotage ist eben die Hauptrebsorte Südafrikas!

Pinotage auf einen Blick

  • Herkunft
    • Südafrika
  • Verbreitung von Pinotage
    • Südafrika
    • Neuseeland, Kalifornien, Kanada (hier jeweils Raritäten)
  • Klima und Boden
    • Pinotage gedeiht am besten in warmem, mediterran anmutendem Klima.
    • Die Rebe ist jedoch recht flexibel und kommt auch in gemäßigt kühlen und trocken-heißen Anbauzonen gut zurecht.
  • Aussehen, Duft und Geschmack
    • Rubin- bis dunkelroter Farbton
    • Pinotage hat ein intensives Bouquet
    • Aromen: Pflaume, dunkle Beeren, Kirsche, Erdbeere, Himbeere, Banane, Veilchen, Kräuter, bei Barriqueausbau auch: Vanille, Eiche, Schokolade, Tabak, Rauch, Lakritz
    • Angenehme Süße, weiche Tannine
  • Pinotage: Weinbereitung
    • Große Vielfalt an Weintypen und Ausbaustilen
    • Pinotage wird reinsortig ausgebaut sowie in Kombination mit anderen Rebsorten
    • Pinotage reift im Stahltank, großen Holzfass sowie auch häufig im Barrique
    • Wird meist zu trockenem Rotwein, aber auch zu Rosé- und Schaumwein sowie Likörwein und Spirituosen verarbeitet

Pinotage: Aromen

Pinotage-Wein schimmert im Glas meist in einem tiefen Dunkelrot und hat ein intensives Bouquet, das vor allem von feinen Fruchtaromen dominiert wird, die auch am Gaumen deutlich schmeckbar sind.

Die Bandbreite der Aromen reicht von dunklen Beerenfrüchten wie Brombeere oder schwarzer Johannisbeere über Kirsche, Erdbeere und Himbeere bis hin zu Pflaume und Banane. Hinzu treten oftmals blumige Noten - vor allem von Veilchen - oder würzige Aromen, die an Kräuter erinnern. Auch erdige und rauchige Noten werden bei der Verkostung von Pinotage häufig wahrgenommen.

Im Barrique ausgebaute Weine zeigen außerdem Anklänge an Vanille, Eiche und Bitterschokolade. Die meisten Tropfen verfügen über einen mittelschweren Körper; es gibt aber auch sehr leichte sowie recht schwere Varianten. Obwohl Pinotage-Wein in der Regel trocken ausgebaut wird, zeigt er häufig eine angenehm fruchtige Süße, die dem Rotwein eine schöne Samtigkeit verleiht. Die Tannine sind bei Pinotage meist deutlich wahrnehmbar, aber von weichem Charakter. Die meisten Tropfen sind mehrere Jahre lagerfähig, nur ganz einfache Qualitäten sollten sofort getrunken werden.

Pinotage aus dem Barrique

Im Laufe der letzten Jahrzehnte hat sich gezeigt, dass die Weine der Pinotage-Traube für den Ausbau in Barriquefässern sehr gut geeignet sind, so dass Qualitätsweine aus Pinotage heute häufig für mehrere Monate im kleinen Eichenfass gereift sind.

Während Wein mit relativ kurzem Barriqueausbau nur leichte Holzaromen entwickelt, zeigt der lange im Eichenfass gereifte Wein recht kräftige Rauch-, Holz- und Vanillenoten, die in der Regel gut mit den Fruchtaromen der Pinotage-Traube harmonieren.

Pinotage als Basis der Cape Blend-Cuvées

Lange Zeit herrschte in Südafrika die Neigung vor, in erster Linie rebsortenreine Weine zu produzieren. In den letzten Jahren haben die hiesigen Kellereien jedoch in zunehmendem Maße die Vorteile guter Cuvées - also Mischungen verschiedener Rebsorten - entdeckt.

Bei der Zusammenstellung der Varietäten orientieren sie sich zum einen an europäischen Vorbildern und zum anderen an kalifornischen oder australischen Modellen. Darüber hinaus haben die Produzenten auch Cuvées mit eigenständigem südafrikanischen Charakter entwickelt, die hauptsächlich auf der Pinotage-Traube basieren. Viele dieser Assemblage-Weine werden unter dem Namen Cape Blend vermarktet.

Dabei hat sich inzwischen ein gewisser Standard durchgesetzt, nach dem als Cape Blend bezeichneter Wein mindestens 20 und höchstens 70 Prozent Pinotage enthält. Die Partnerrebsorten in diesen Cuvées sind in den meisten Fällen Cabernet Sauvignon und Merlot, zuweilen auch Shiraz oder Grenache.

Pinotage passt zu

Pinotage-Wein ist ein unkomplizierter Speisenbegleiter, den Sie vielfältig kombinieren können. Vor allem die mittelschweren Exemplare mit ihren satten Fruchtaromen erweisen sich meist als ausgesprochen anpassungsfähig. Sie schmecken prima zu kräftigen Fleischgerichten sowie zu mediterranen Speisen auf Schinken- und Tomaten-Basis und passen in vielen Fällen auch gut zur asiatischen Küche.

Insbesondere indische und thailändische Gerichte mögen Pinotage als Partner - vor allem, wenn die Speisen nicht brennend scharf sind oder ihre Schärfe durch etwas Sahne oder Kokosmilch abgemildert wird. Wegen der leichten Süße, die selbst bei trocken ausgebauten Pinotage-Weinen oft deutlich schmeckbar ist, lassen sich diese Tropfen auch gut mit Speisen kombinieren, die frische oder getrocknete Früchte enthalten.

Im Barrique ausgebaute Pinotage-Weine passen wegen ihrer kräftigeren Tannine sehr gut zu gebratenem oder gegrilltem Fleisch, auch im Eichenfass gereifte Cuvées aus Pinotage und Cabernet Sauvignon eignen sich aufgrund ihrer stabilen Tanninstruktur gut als Begleiter eines eleganten oder rustikalen Barbecues.

Viele weitere Tipps, wie Sie Wein passend zum Essen kombinieren, erhalten Sie hier bei unserem Sommelier.